Afrika

Fulani-Viehhirten - ein Albtraum

Ort: 
Nigeria

Die Stadt Jos im östlichen Zentralnigeria litt viele Jahre unter gewaltsamen interreligiösen Konflikten durch die Terrorgruppe Boko Haram.

IS-Attentat auf koptische Pilger

Ort: 
Ägypten

Am 2. November sind mindestens sieben Todesopfer und 19 zum Teil schwer Verletzte betroffen, berichtet CBS KULTUR INFO.

Fünf Ordensfrauen verschleppt

Ort: 
Nigeria

Fünf Ordensfrauen der diözesanen Kongregation der Missionsschwestern von Martha und Maria in Issele-Uku wurden im nigerianischen Bundesstaat Delta im Südosten Nigerias entführt. Am 25.

"Das Regime lässt nicht locker"

Ort: 
Eritrea

Aus Eritrea fliehen immer noch Menschen. Das offizielle Ende des Krieges mit Äthiopien hat den Exodus nicht gestoppt. Jungendliche flüchten vor einem unterdrückenden Regime und einer armen Volkswirtschaft, in der es keine Beschäftigungsmöglichkeiten gibt.

13 Christen verhaftet

Ort: 
Sudan

Im Sudan haben Sicherheitskräfte 13 Christen festgenommen. Das meldet der Nachrichtendienst „World Watch Monitor“. Die Christen seien am 13. Oktober in ihrem gemeinsam bewohnten Haus in Nyala – der Hauptstadt des südwestlichen Bundesstaates Dschanub Darfur – ohne Angaben von Gründen verhaftet worden.

Zwei christliche Lehrer getötet

Ort: 
Kenia

Drei weitere wurden verletzt – Täter sind islamische Terroristen aus Somalia. In der kenianischen Grenzregion zu Somalia haben somalische radikalislamische Terroristen bei einem Überfall auf eine Schule in Mandera zwei christliche Lehrer getötet. Drei weitere wurden verletzt.

Wenn ein Paradies zur Hölle wird

Ort: 
Tansania/Sansibar

Die Insel Sansibar vor der Küste Tansanias gilt als exotisches Urlaubsparadies. Doch islamische Extremisten gewinnen zunehmend Einfluss und üben massiven Druck auf einheimische Christen aus. Dabei sind besonders Pastoren und ihre Familien die Leidtragenden.

Priester stirbt nach Geiselhaft

Ort: 
Nigeria

Ein nigerianischer katholischer Priester starb wenige Tage, nachdem er aus den Händen seiner Entführer entkommen konnte. Pfarrer Louis Odudu starb am 19. September in einem Krankenhaus in Warri im Bundesstaat Delta (Südnigeria) vier Tage nach seiner Flucht.

Missionar entführt

Ort: 
Niger

„Wir haben keine Neuigkeiten von Pater Pierluigi. Nach meinem Wissen gibt es noch keine Lösegeld der Entführer", so Pater Mauro Armanino von der Gesellschaft der Afrika (SMA) ein Mitbruder des in die Nacht zwischen dem 17. und 18. September in Bomoanga entführten, Pater Pierluigi Maccalli.

Vierzehn Christen ermordet

Ort: 
Zentralafr. Rep.

Am Abend des 6. September haben Mitglieder der ehemaligen, mehrheitlich islamischen Seleka im Nordosten der Zentralafrikanische Republik 14 Christen getötet. Die meisten der Opfer sind Frauen und Kinder.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden