9 kath. Priester entführt

Nigeria

Seit Anfang des Jahres wurden allein im Staat Enugu neun katholische Priester entführt. Zwei Tage nach seiner Entführung wurde Pfarrer Malachy Asadu aus der Diözese Nsukka im Bundesstaat Enugu im Süden Nigerias freigelassen. Dies bestätigte die Polizei am gestrigen 27. November. Der Priester soll sich in einem guten gesundheitlichen Zustand befinden. Pater Asadu war am 25. November auf der Verbindungsstraße von Imilike nach Nsukka entführt, als er von einem Treffen der Diözese in der Kathedrale der Heiligen Teresa in Nsukka zurückkehrte. Neun Tage zuvor war Pfarrer Teofilo Ndulue am 16. November entführt worden, der drei Tage später wieder freigelassen zu werden. Insgesamt wurden damit im Bundesstaat Enugu seit Anfang 2019 neun Priester entführt.

Am 28. Oktober wurde Pfarrer Arinze Madu, Vizerektor des Seminars "Apostelkönigin" in Imezi-Owa, Bundesstaat Enugu, verschleppt und am 30. Oktober freigelassen. Leider enden Entführungen in Nigeria nicht immer mit der Freilassung der Geisel. Am 20. März wurde die Leiche von Pfarrer Clement Rapuluchukwu Ugwu aus Obinofia Ndiuno im Departement Ezeagu im Bundesstaat Enugu tot aufgefunden, der am 13. März entführt worden war (vgl. Fides 21/3/2019). Damals hatte Bischof Callistus Onaga von Enugu Versäumnisse der Polizei beklagt, die Pfarrer Ugwu nicht befreien konnte, trotz der Zusicherungen, dass man den Entführern auf der Spur sei, während diese in aller Ruhe Geld vom Konto des Priesters mit dessen Geldautomatenkarte abheben konnten.

Bei einer öffentlichen Protestkundgebung hatten die Priester der Diözese Enugu mehr Sicherheit gefordert, nachdem Pfarrer Paul Offu am Abend des 1. August getötet worden war. Der Priester, der eine Gemeinde in Ugbawka leitete, war von einer Gruppe bewaffneter "Fulani-Hirten" erschossen worden, als er mit seinem Fahrzeug auf der Ihe-Agbudu Road unterwegs war. (Quelle: Fidesdienst)

Zü zur Startseite
  • Stärke unsere Brüder und Schwestern,
    die wegen ihres Glaubens verfolgt werden.
    Gib ihnen Kraft und Geduld, damit sie
    in ihrer Bedrängnis auf dich vertrauen und
    sich als deine Zeugen bewähren.

    Gib ihnen die Kraft, in der Nachfolge Christi
    das Kreuz zu tragen und auch in der Drangsal
    ihren christlichen Glauben zu bewahren.
    Amen.