Artikel von Oktober 2013

Christen mit Stöcken angegriffen

Ort: 
Indien

Eine Versammlung von Christen wurden am 27. Oktober in Kalva im indischen Unionsstaat Maharashtra von der hinduistischen Gruppe “Bajrang Dal” angegriffen.

Priester werden bedroht und erpresst

Ort: 
Mexico

Die Welle der Gewalt macht auch vor der Kirche nicht Halt: katholische Priester wurden am Telefon von kriminellen Banden erpresst.

Christliche Bücher in Raqqa verbrannt

Ort: 
Syrien

Milizionäre des “Islamischen Staats im Irak und in Syrien” (ISIL), die mit Al-Kaida in Verbindung stehende Bewegung, die in vielen Teilen des Landes die Rebellion gegen die syrische Regierung kontrolliert, verbrannte in den vergangenen Tagen Bibeln und andere christliche Bücher vor der griechisch-katholischen Kathed

80 Peitschenschläge für Christen

Ort: 
Iran

In der iranischen Stadt Rast verurteilte ein Gericht am vergangenen 20. Oktober vier Mitglieder der protestantischen “Kirche des Iran” zu 80 Peitschenschlägen, weil sie bei einer liturgischen Feier Messwein getrunken hatten.

Begriff Allah darf verwendet werden

Ort: 
Malaysia

Der malaysische Premierminister Najib Razak erklärte, dass die Christen in Borneo – d.h. in den Staaten Sabah und Sarawak – auch künftig den Begriff “Allah” beim Gebet benutzen dürfen.

Anschlag vor einer Kirche

Ort: 
Ägypten

Die ägyptischen Muslimbrüder bezeichneten den gestrigen Anschlag vor einer koptisch-orthodoxen Kirche im Kairoer Vorort Waraak as “schrecklich”. Zwei maskierte bewaffnete Männer schossen gestern Abend auf die Teilnehmer einer Hochzeit.

Verfolgt und vergessen?

Ort: 
International

Verfolgt und vergessen? Lage von Christen in vielen Ländern deutlich verschlechtert – im Nahen Osten bedroht ein christlicher Exodus von biblischem Ausmaß das Überleben der Kirche.Die Lebenssituation von Christen hat sich in vielen Ländern deutlich verschlechtert.

Auswanderung von Christen

Ort: 
Syrien

„In den vergangenen Wochen waren hier Gerüchte im Umlauf, dass 17 Länder ihre Pforten für syrische Flüchtlinge geöffnet haben.

Gewalt & willkürliche Festnahmen

Ort: 
Indien

In verschiedenen indischen Staaten kommt es erneut zu Gewalt gegen Christen, wie der „All India Christian Council“ (AICC), der sich seit 1998 für den Schutz christlicher Minderheiten einsetzt, mitteilt. In Karnataka, Chhattisgarh und Mdhya Pradesh kam es zu solchen Episoden der Gewalt.

Guerillakämpfer vertreiben Priester

Ort: 
Kolumbien

Wie Bischof Luis Alberto Parra Mora von Mocoa-Sibundoy (Kolumbien) in einem Interview mit einem Radiosender mitteilte, sollen Guerillakämpfer einige seiner Priester aus der Region Putumayo verjagt haben. Besonders betroffen seien Priester, die die ländlichen Gebiete in Puerto Guzman und Puerto Leguizamo tätig sind.

63 Religionsführer in Arbeitslagern

Ort: 
Vietnam

In vier verschiedenen vietnamesischen Arbeitslagern sind 63 protestantische Pastoren und Religionsvertreter inhaftiert.

Lage hat sich verschlechtert

Ort: 
Irak

Im Irak hat sich die Lage verschlechtert, es fehlt an Sicherheit. Ein Interview mit dem chaldäisch- katholischen Patriarchen Louis Raphaël I.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden