Artikel von November 2014

In Haft gefoltert und ermordet

Ort: 
Pakistan

Der 35jährige Christ Rakha Shahzad wurde tot aufgefunden, nachdem er im Polizeigewahrsam in Lahore gefoltert worden war. Der Mann war wegen “Verkauf von Alkohol und Drogen” festgenommen worden.

Kirchenfeindlichen Kurs verschärft

Ort: 
China

Katholische Kirche wird in China weiter unterdrückt. Kardinal sieht keine Anzeichen für Verbesserung der Situation. Die chinesische Regierung hat ihren kirchenfeindlichen Kurs in jüngster Zeit verschärft.

IS sprengt Schwesternkloster

Ort: 
Irak

Wie einheimische Beobachter berichten sprengten die dschihadistischen Milizen des Islamischen Staates, in der von ihnen besetzten Stadt Mossul am gestrigen 24.

Gewalt gg. Christen von Buddhisten

Ort: 
Sri Lanka

Buddhismus ist die Staatsreligion von Sri Lanka, und er wird deshalb geschützt und gefördert. Die Religionsfreiheit ist im Gesetz verankert, aber es gibt Initiativen gegen eine Religionswechsel und sporadische auch Gewalt von Buddhisten gegen Christen.

Christsein plötzlich strafbar

Ort: 
Indien

Hinduextremisten führen im indischen Bundesstaat Chhattisgarh einen Feldzug gegen den «fremden Einfluss» von Nichthindus.

"Blasphemiegesetz ändern"

Ort: 
Pakistan

Eine Änderung des Blasphemieparagraphen zur Vorbeutung gegen Missbrauch und Instrumentalisierung fordern Vertreter der muslimischen, christlichen und hinduistischen Glaubengemeinschaft sowie der Sikh bei einer gemeinsamen Tagung in Lahore. Wie der Leiter des Peace Center der Dominikaner in Lahore, P.

Nothilfe für irakische Christen

Ort: 
Irak

Im Auftrag der Barmherzigkeit: Kirche in Not unterstützt irakische Christen mit 12 Notfallhilfen In einem kurz vor Anbruch des Winters ausgearbeiteten massiven Nothilfeprogramm sollen tausende vertriebene irakische Christen Essen, Unterkunft, Schulversorgung und Kindergeschenke erhalten.

Wegen "Blasphemie" verbrannt

Ort: 
Pakistan

„Schwerstes Verbrechen im Namen der Religion in der Geschichte Pakistans". In Ostpakistan wurde ein christliches Ehepaar von einer muslimischen Bande wegen des Vorwurfs, Koranseiten verbrannt zu haben, brutal geschlagen und in einem Ziegelofen verbrannt.

Ehepaar lebendig verbrannt

Ort: 
Pakistan

“Wir stehen unter Schock und sind sehr besorgt. Pakistanische Christen stellen sich heute die Frage: in was für einem Land leben wir?

Entführte Christinnen zwangsverheiratet

Ort: 
Nigeria

Die von der radikal-islamischen Gruppe Boko Haram (Westliche Bildung ist Sünde) entführten 219 nigerianischen Schülerinnen sind angeblich verheiratet worden. Sie befinden sich seit April in der Gewalt der Terroristen. Am 18. Oktober wurden 60 weitere Mädchen verschleppt.

Katholiken bitten um Grundstücksrückgabe

Ort: 
Vietnam

Die katholische Glaubensgemeinschaft in Thai Ha, die von Redemptoristen betreut wird, forderte im Rahmen einer Protestkundgebung in den vergangenen Tagen die Rückgabe eines ehemals kirchlichen Grundstücks.

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden