Artikel von Dezember 2014

Papstbrief an die verfolgten Christen

Ort: 
Europa

Liebe Brüder und Schwestern,

19 Familien haben Bethlehem verlassen

Ort: 
Palästina

"19 christliche Familien haben Bethlehem verlassen". Franziskaner-Custos Pierbattista Pizzaballa im Gespräch mit "Kirche in Not" über die Gewalt im Heiligen Land und die Folgen. Viele Menschen sehen in der angestammten Heimat keine Zukunft mehr für sich und ihre Kinder.

Unterdrückung durch "Land grabbing"

Ort: 
Pakistan

Land grabbing (illegale Aneignung von Land) wird in Pakistan auch als Mittel zur Unterdrückung von Christen eingesetzt: Christliche Familien systematisch werden ihres enteignet. Meist geschieht dies auf Betreiben mächtiger Großgrundbesitzer, die auch vor kirchlichem Eigentum nicht Halt machen.

Erste Schule für Flüchtlinge eröffnet

Ort: 
Irak

"Kirche in Not" eröffnet erste Flüchtlingsschule im Irak. In Erbil-Ankawa ist am Donnerstag die erste Schule für christliche Flüchtlingskinder eingeweiht worden.

Christen fordern mehr Schutz

Ort: 
Indien

Nach dem noch unaufgeklärten Brand in der katholischen St. Sebastian Kirche im Osten von Delhi kam es zu zahlreichen Protesten, bei denen Demonstranten mehr Schutz für christliche Kirchen forderten.

Christin verprügelt und gedemütigt

Ort: 
Pakistan

Nach dem Fall der beiden am vergangenen 4.

Schüler dürfen nicht mehr "Pater" sagen

Ort: 
Indien

Die in katholischen Schulen im indischen Staat Chhattisgarh tätigen Missionare, sollen künftig von den Schülern nicht mehr mit “Pater” sondern mit “Herr” angesprochen werden, wie dies an anderen privaten Schulen üblich ist.

Einladung zum Aktionstag

Ort: 
Europa

Auch dieses Jahr findet am Tag der Menschenrecht, am Mittwoch, den 10.12.2014 der Fackelzug mit anschließendem ökumenischen Wortgottesdienst im Wiener Stephansdom statt. Die Aktion wir von der Plattform "Solidarität mit verfolgten Christen" organisiert.

Missionare "Feinde des Hinduismus"

Ort: 
Indien

In einem Prospekt zum World Hindu Congress 2014 in Delhi werden christliche Missionare unter den “fünf größten Feinden des Hinduismus“ genannt.

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden