Artikel von Januar 2015

Mehr Freiheit ist nicht zu erwarten

Ort: 
Saudi-Arabien

Nach dem Tod von König Abdullah von Saudi-Arabien erwartet ein evangelikaler Kenner des Landes unter dem Nachfolger, Prinz Salman bin Abdulaziz, keine Verbesserung für die Lage der Christen.

“Die Christen müssen sterben"

Ort: 
Niger

Missionarin aus Niger: , “Die Christen müssen sterben, sagen die Boko Haram Gefolgsmänner”. Die islamische Terrorgruppe Boko Haram will alle Christen im Niger ermorden. So schreibt es uns eine Missionsschwester in einer beeindruckenden E-Mail.

Neue Anschläge auf Christen

Ort: 
Irak, Syrien

Sowohl im Irak als auch in Syrien ist es zu neuen Bluttaten islamistischer Terroristen gegen Christen und Angehörige anderer religiöser Minderheiten gekommen.

Anschlag auf eine Kirche in Neu Delhi

Ort: 
Indien

Drei Männer wurden in New Delhi im Zusammenhang mit dem Anschlag auf eine katholische Kirche im Stadtteil Vikaspuri am vergangenen 14. Januar festgenommen.

"Düstere Zukunft für die Kirche"

Ort: 
Nigeria

Ein Bischof, dessen Diözese im Nord-Osten Nigerias am meisten durch Boko Hara gelitten hat, möchte, dass der Westen Truppen schickt, um die Extremisten zu bekämpfen.

Zwangsbekehrung und -ehe legitim

Ort: 
Pakistan

Das Oberste Gericht der Provinz Sindh im Süden Pakistans erließ ein Urteil, dass de facto Zwangsbekehrungen zum Islam und die Verheiratung einer minderjährigen Hinduistin mit einem reichen Muslim legitimieren.

"Sie flohen in letzter Minute"

Ort: 
Irak

Das Kloster von Schwester Sanaa und ihren Mitschwestern wurde von ISIS zerstört - "Kirche in Not" unterstützt Ordensfrauen und Priester beim Neuanfang. Über 120 000 Christen mussten im Irak 2014 vor ISIS flüchten, unter ihnen dutzende Pri

Weitere Christen aus Mosul vertrieben

Ort: 
Irak

Die dschihadistischen Milizen des so genannten Islamischen Kalifats haben zehn ältere Mitglieder der chaldäischen und syrisch-katholischen Glaubensgemeinschaft aus Mossul vertrieben, die aus den Dörfern der Ninive-Ebene geflohen waren und in Mossul Zuflucht gesucht hatten.

Dschihadisten entführen 21 Kopten

Ort: 
Libyen

Auf dschihadistischen Internetseiten wurden am 12. Jänner die Fotos von 21 ägyptischen Kopten veröffentlicht, die in den vergangenen Wochen in der Region um Sirte bei zwei Massenentführungen verschleppt wurden.

Brandanschlag auf Gebetssaal

Ort: 
Pakistan

Angst und Schrecken unter den Gläubigen verbreitete einem Brandanschlag auf einen Gebetssaal einer protestantischen christlichen Gemeinde in Rawalpindi in der Nähe der pakistanischen Hauptstadt Islamabad. Zu dem Anschlag kam es bereits am 29. Dezember vergangenen Jahres.

26 kirchl. Mitarbeiter 2014 ermordet

Ort: 
International

Wie aus Informationen hervorgeht, die dem Fidesdienst vorliegen, wurden im Jahr 2014 weltweit insgesamt 26 kirchliche Mitarbeiter ermordet, drei mehr als im Vorjahr 2013. Zum sechsten aufeinander folgenden Mal wurden die meisten kirchlichen Mitarbeiter in Amerika ermordet.

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden