Artikel von Juli 2015

Zahl der Christen, die fliehen alarmierend

Ort: 
Syrien

Die Hilfe des Westens für sogenannte moderate oppositionelle Gruppen in Syrien gelange in die Hände des Islamischen Staates und anderer Extremisten. Die Krise im Land verstärke sich. Dies erklärte Patriarch Gregorios III.

Der Islam strebt nach Weltherrschaft

Ort: 
International

„Der Islam strebt nach Weltherrschaft, nachdem der weltrevolutionäre Sozialismus abgedankt hat.“ Dieses Fazit zieht die Wochenzeitschrift „Christ in der Gegenwart“ (Freiburg) in einem Leitartikel. Die westliche Kultur sei nicht in der Lage, dieser Herausforderung zu begegnen.

Zwangskonversion und -heirat alltäglich

Ort: 
Pakistan

Jedes Jahr werden in Pakistan mehr als 1000 christliche bzw. hinduistische Mädchen gezwungen zum Islam überzutreten und Muslim-Männer zu heiraten: so wird in einem kürzlich erschienenen Bericht der pakistanischen ONG “Aurat Foundation” erklärt.

Entführt und zwangsverheiratet

Ort: 
Pakistan

Die 25jährige Fouzia, eine Christin, verheiratet mit drei Kindern, wurde am 23. Juli von einem Muslim, Muhammad Nazir, 55, Vater von 8 Kindern, entführt. Der Mann zwang sie zur Konversion und machte sie zu seiner Frau.

Fall Asia Bibi wird neu geprüft

Ort: 
Pakistan

Strafe ausgesetzt und Neuprüfung des Falls: Das sind die Vorgaben des Obersten Gerichtshofs von Pakistan nach dem ersten Urteil im Berufungsprozess – dem dritten und letzten Grad der Gerichtsbarkeit – im Fall Asia Bibi, der christlichen pakistanischen Mutter, die mit der Anklage der Blasphemie zum Tode verurteilt wo

Zwei Brüder der Blasphemie angeklagt

Ort: 
Pakistan

Zwei christliche Brüder wurden mit der Anklage der Blasphemie verhaftet, nachdem einer der beiden beschuldigt worden war, beleidigendes Material auf seiner Webseite veröffentlicht zu haben. Angeblich hatte es bereits 2012 eine offizielle Anklage gegen Qaisar und Amoon Ayub gegeben, die beide aus Lahore stammen.

Zwischen Hoffnung und Angst

Ort: 
Syrien

Syrische Christen versuchen, ihr Leben neu aufzubauen - Doch Krieg und Gewalt sind nie weit. Bunte Farben im Grau der Zerstörung: Kinder und Jugendliche haben jetzt eine der Straßen in der vom Krieg heimgesuchten Altstadt von Homs bemalt.

„Sie haben unsere Kirchen angezündet."

Ort: 
Niger

„Sie haben unsere Kirchen angezündet, aber unser Herz brennt noch in Liebe für sie." Die Gewaltausbrüche gegen Christen in Niger sind für Bischof Ambroise Ouédraogo unbegreiflich – und er dennoch setzt weiter auf die Zusammenarbeit mit den Muslimen. 

Kirche ist strenger Kontrolle ausgesetzt

Ort: 
Eritrea

Seminaristen, die zum Militärdienst gezwungen sind, Priester, die das Land nicht verlassen dürfen, und Christen, die aus religiösen Gründen inhaftiert sind – dies ist die Situation der Religionsfreiheit in Eritrea, wie sie von einer der Kirche nahestehenden Quelle, die aus Sicherheitsgründen nicht namentlich genannt

Nach Lösegeldzahlg Christen ermordet

Ort: 
Irak

Innerhalb von zwei Wochen wurden insgesamt vier Christen aus Bagdad entführt. Für zwei der Verschleppten, Quais Abdul Shaya und Saher Hanna, nahm die Entführung ein tragisches Ende: sie wurden trotz Lösegeldzahlung ermordet.

Islamisten verstärken Terror gegen Christen

Ort: 
Kenia

Die Terrormiliz Al-Shabaab tötete bei einem Anschlag 14 Wanderarbeiter. Die von Somalia aus operierende islamistische Al-Shabaab-Bewegung verstärkt im Nordosten Kenias ihren Terror gegen Christen. Kämpfer der Organisation haben dort am 7.

"Müssen Drohungen ernst nehmen"

Ort: 
Israel

In Jerusalem fordert eine Gruppe "Islamischer Staat in Palästina" die Christen zum Gehen auf. Nach der Verteilung anti-christlicher Flugblätter in Jerusalem ruft Weihbischof William Shomali vom Lateinischen Patriarchat zur Wachsamkeit auf. "Wir müssen die Drohungen auf gewisse Weise Ernst nehmen.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden