Artikel von September 2016

Extremisten stören Gebetstreffen

Ort: 
Indien

Ein Gebetstreffen einer pfingstkirchlichen Gemeinde wurden im Distrikt Shimoga (Karnataka) von hinduistischen Extremisten gestört. Als Grund für die Störung nannten die Angreifer angeblichen Proselitysmus.

Eine der höchsten Priestermordraten

Ort: 
Mexico

Beim Sonntagsgottesdienst in San Rafael de Puruándiro am gestrigen Sonntag, den 25. September, gab der Erzbischof von Morelia, Kardinal Alberto Suárez Inda bekannt, dass die Leiche des katholischen Priesters José Alfredo Lopez Guillen in der Ortschaft “La Guayaba” (Michoacan) aufgefunden wurde.

Orissa: Massaker waren geplant

Ort: 
Indien

Die Massaker unter Christen, zu denen es 2008 in Orissa kam, wurden sorgfältig vom hinduistisch geprägten Netzwerk “Sangh Parivar” geplant. Unzählige ungebildete und gewaltbereite Milizionäre wurden durch eine gezielte Propaganda radikalisiert.

Kurdische Milizen bedrohen Christen

Ort: 
Syrien

In der Stadt Hassakè im Nordosten Syriens, wo kurdische Milizen gegen die syrische Armee um die Kontrolle der Gebiete kämpfen nehmen Gewalt und Einschüchterungsversuche gegenüber Christen zu: die beklagt der syrisch-katholische Erzbischof der Stadt Jacques Behnan Hindo gegenüber Fides.

Pastor und Ehepaar angegriffen

Ort: 
Indien

In der Kharghar (Navi Mumbai, Maharashtra) wurden am vergangenen 16. September der Pastor einer pfingstkirchlichen Gemeinde, Prashant Bhatnagar und die christlichen Eheleute Sachin und Manisha Shenge angegriffen, während sie Flugblätter verteilten.

In Gefangenschaft von Boko Haram

Ort: 
Nigeria

Rebecca wurde zwei Jahre von den Terroristen gefangen gehalten: Sie kerhte am 5. September in ihre Heimatstadt Maiduguri zu ihrem Ehemann zurück.

Zusammenleben beeinträchtigt

Ort: 
Bangladesch

Die Sorge um die von der Regierung für die christlichen Gemeinden veranlassten Sicherheitsmaßnahmen “beeinträchtigen die Beziehungen zwischen den Menschen verschiedener Religionen”, so der neue Weihbischof von Dacca, Shorot Francis Gomes, der am Studienseminar der Kongregation für die Evangelisierung der Völker für

Pfarrer Jacques ein Märtyrer unter vielen

Ort: 
Europa

“Die ersten Christen haben für ihr Bekenntnis zu Jesus Christus mit dem Leben bezahlt. Diese Geschichte wiederholt sich bis heute“, so Papst Franziskus bei der heutigen Morgenmesse in der Papstresidenz “Santa Marta” mit der Familie von Pfarrer Jacques Hamel, der am 26.

Kirche mit Steinen beworfen

Ort: 
Indien

Über eine halbe Stunden lang wurde am vergangenen 11. September im Distrikt Siddharth Nagar (Uttar Pradesh) die kleine Kirche einer pfingstkirchlichen Gemeinde, in der sich zahlreiche Gläubige aufhielten von extremistischen Hindus mit Steinen beschmissen. Dies berichtet der Global Council of Indian Christians.

Schutzzone für relig. Minderheiten?

Ort: 
Irak

Die politische und administrative Zukunft der nordirakischen Provinz Ninive steht weiterhin im Mittelpunkt unterschiedlicher Manöver, Initiativen und Projekte, die sich zum teil widersprechen und in einigen Fällen außerhalb des Irak entwickelt werden. In Washington fand zum Beispiel in den vergangenen Tagen (7. -9.

Christusstatue in Mumbai geschändet

Ort: 
Indien

Während alle Welt auf die Heiligsprechung von Mutter Teresa blickte, wurde am vergangenen Sonntag, den 4. September eine Christusstatue in einem Vorort von Mumbai geschändet. Wie Sajan K.

Übergriffe auf Christen halten an

Ort: 
Ägypten

Ägyptische Christen an der Belastungsgrenze angelangt. Bischof Makarios sieht seine Gemeinde in der Stadt al-Minya am Rande der Belastungsgrenze.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden