Artikel von November 2016

Drohungen gegen einen Kirchbau

Ort: 
Indonesien

 “Wir werden die Kirche in Brand stecken, sollten die Bauarbeiten fortgeführt werden”, drohen über 500 Muslime bei einer Kundgebung in Bekasi, einem Vorort von Jakarta, mit der der Bau der katholischen Kirche von der heiligen Klara verhindert werden soll.

Spendenaktion für Christen im Nahen Osten

Ort: 
Naher Osten

Syrien: „Danke, dass Sie Hoffnung in mein Herz bringen“ - Vom Überleben im belagerten Aleppo – „Kirche in Not“ startet Spendenaktion. Miriam ist eine Frau in den Siebzigern und lebt in Aleppo. Sie ist Witwe. Ihr Mann wurde vor drei Jahren von einer Granate getötet.

Gemeinsam gegen religiöse Verfolgung

Ort: 
Europa

Am “Roten Mittwoch” setzen Muslime, Christen und Juden sich gemeinsam gegen religiöse Verfolgung ein. Am 23.

Zwei koptische Geistliche enthauptet

Ort: 
Ägypten

Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) hat nach eigenen Angaben zwei koptische Geistliche getötet. Sie verbreitete auf Propagandakanälen Bilder von den Enthauptungen, die sich in Ägypten ereignet haben sollen. Dort ist der IS vor allem auf Sinai-Halbinsel aktiv.

Präsentation Bericht Religionsfreiheit

Ort: 
Europa

Präsentationsvideo zu unserem gerade veröffentlichten Bericht 2016 "Religionsfreiheit weltweit".

„Wir töten Euch alle“, IS Graffiti im Irak

Ort: 
Irak

Verschiedene Fotos, die von Stephen Rasche, einem Anwalt der chaldäisch-katholische Erzdiözese von Erbil, an die internationale Hilfsorganisation KIRCHE IN NOT (ACN) geschickt wurden, dokumentieren die Präsenz von Extremisten aus europäischen Ländern unter der ISIS.

Religionsfreiheit weltweit 2016

Ort: 
Europa

Bericht „Religionsfreiheit weltweit 2016“ warnt vor globalen Auswirkungen durch religiösen „Hyper-Extremismus”. Religiöser Fundamentalismus – tödlicher denn je – entfesselt Tod, Zerstörung, Vertreibung und Instabilität in einem noch nie dagewesenen Maß, so eine he

Priester entführt und gefoltert

Ort: 
Mexico

Am 11. November wurde der entführte Pfarrer José Luis Sánchez Ruiz freigelassen, der nach Angaben der Diözese San San Andres Tuxtla (Veracruz, Mexiko) „ganz offensichtlich gefoltert wurde“.

Konferenz: Christen in Bedrängnis

Ort: 
Wien

Einladung zur internationalen Konferenz in Wien: Christen in Bedrängnis - Politiker, Fachleute, Geistliche und Medienvertreter aus Österreich und anderen Länder informieren über die aktuellen Herausforderungen durch Christenverfolgung und Verletzung der Religionsfreiheit in Europa und auf der ganzen Wel

Tags: 

Schülerinnen ohne Kopftuch schikaniert

Ort: 
Ägypten

Wie die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) berichtet, werden muslimische und auch christliche Schülerinnen in Ägyptens Schulen genötigt oder sogar dazu gezwungen, ein Kopftuch zu tragen. Ägyptische Medien berichten beispielhaft über die 12-jährige Rahma Salim.

„Wir leben, weil wir in der Kirche waren."

Ort: 
Kamerun

Im Norden Kameruns verüben Terroristen von Boko Haram immer wieder Selbstmordattentate. Die Menschen in Maroua-Mokolo haben Angst. Denn die im Grenzgebiet zu Nigeria gelegene Diözese wird immer wieder zum Schauplatz von Anschlägen durch Boko Haram.

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden