Artikel von Juni 2017

Schändungen von Kirchen

Ort: 
Venezuela

Die Kirche Santa Rosa de Lima in Caracas wurde geschändet. Dies beklagt der Weihbischof von Caracas, Tulio Luis Ramírez Padilla, in einer Verlautbarung der Venezolanischen Bischofskonferenz.  Am frühen Morgen des 26.

Christliche Geiseln geköpft

Ort: 
Philippinen

In der südphilippinischen Stadt Marawi sollen islamische Extremisten vier christliche Geiseln enthauptet haben. Das sagte ein Militärsprecher gegenüber lokalen Medien. Es gebe Berichte von Augenzeugen und Videos, die die Terroristen im Internet verbreitet haben.

Über 50 Kirchen und Klöster enteignet

Ort: 
Türkei

Die Türkei hat im Südosten des Landes mehr als 50 Kirchen und Klöster sowie deren Liegenschaften und Friedhofsgrundstücke beschlagnahmt. In der Region leben seit fast 2000 Jahren aramäische Christen, die auch noch die Sprache Jesu sprechen.

Interview: "Ägypten ist unser Land."

Ort: 
Ägypten

INTERVIEW mit Bischof William Kyrillos von Assiut über die Situation der Christen in Ägypten anlässlich seines Besuchs im Nationalbüro des Päpstlichen Hilfswerks KIRCHE IN NOT in Brasilien. "Die Herausforderung besteht darin, dass das bloße Christsein bereits ein Hindernis darstellt.

94 Christen in einem Monat verhaftet

Ort: 
Eritrea

Die eritreischen Behörden haben die Repression gegen die Christen erneut verschärft. Die Festnahmen häufen sich. In Eritrea wurden allein im Monat Mai mindestens 94 Christen festgenommen: Am 21.

Verfolgung unter Modi stark gestiegen

Ort: 
Indien

Während sich der indische Premierminister Narendra Modi bei seinem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel als weltoffener Staatsmann präsentiert, wird auf Betreiben von Modis BJP (Bharatiya Janata Party) ein aggressiver Hindunationalismus vorangetrieben.

Über 20 Übergriffe seit Jahresbeginn

Ort: 
Sri Lanka

In Sri Lanka hat es seit Jahresbeginn mehr als 20 gewalttätige Übergriffe auf Christen gegeben. Das teilte die Evangelische Allianz des Landes mit. Sie forderte die Regierung auf, Minderheiten besser zu schützen.

IS ermordet zwei chinesische Christen

Ort: 
Pakistan

In Pakistan haben Mitglieder der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) zwei Christen aus China ermordet. Das bestätigte der pakistanische Innenminister Nisar Ali Khan. Die beiden chinesischen Staatsbürger Lee Zingyang (24) und Meng Lisi (26) waren im Mai im Südwesten des Landes entführt worden.

Gewalt gegen Priester nimmt zu

Ort: 
Mexico

Der Gesundheitszustand des katholischen Priesters Juan Antonio Zambrano García aus der Erzdiözese Tijuana, der am vergangenen Freitag, den 9. Juni, in der Pfarrei der heiligen Petrus und Paulus überfallen wurde, bessert sich langsam. Pfarrer Zambiano wurde bei einer Messerattacke schwer verletzt.

Razzien in Baptistengemeinde

Ort: 
Kasachstan

Nach einer der zahlreichen Razzien bei Sonntagsgottesdiensten nicht registrierter Baptistengemeinden nahm die Polizei in Taraz 20 Männer und eine Frau, die darauf bestand, ihren Mann zu begleiten, mit auf die Polizeistation. Alte, Gebrechliche, Frauen und Kinder durften den Ort des Gottesdienstes verlassen.

Priester muss nach 10 Jahren ausreisen

Ort: 
Weißrussland

Der katholische Priester Robert Maciejewski, der fast zehn Jahre als Pfarrer in Mstislav tätig war, musste am 25. April Belarus verlassen, nachdem die Behörden eine Verlängerung seiner Genehmigung zur Vornahme religiöser Handlungen abgelehnt hatten.

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden