Artikel von Dezember 2019

2019 war eines der blutigsten Jahre

Ort: 
International

Das Jahr 2019 war eines der blutigsten für Christen. Das sagte der Deutschlandgeschäftsführer des weltweit tätigen katholischen Hilfswerkes „Kirche in Not“, Florian Ripka (München), gegenüber der Wochenzeitung „Welt am Sonntag“.

Entführte Priester freigelassen

Ort: 
Nigeria

Zwei nigerianische Priester, die am 6. Dezember auf dem Weg zu einer Hochzeit entführt worden waren, wurden von den Entführern freigelassen.

Familie bei Messerangriff verletzt

Ort: 
Ägypten

Blutiger Beginn der Adventszeit

Ort: 
Burkina Faso

Das internationale katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ ist entsetzt über einen erneuten Anschlag auf eine christliche Kirche in Burkina Faso. Wieder wurden Christen an einem zeitlich neuralgischen Punkt, nämlich zu Beginn des Kirchenjahres, getroffen.

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden