Artikel von Dezember 2020

Viel Schatten und einige Lichtblicke

Ort: 
International

„Ich habe Mitleid mit den Tätern“

Ort: 
Ägypten

Überlebender eines Anschlags auf koptische Christen erinnert sich. In der Silvesternacht vor zehn Jahren wurde das Leben des damals 20-jährigen koptisch-orthodoxen Christen Kiro Khalil „auf den Kopf gestellt“, wie er selbst sagt.

Mehr als 30 Christen getötet

Ort: 
Kongo

Am 12.10.2020 haben in der Demokratische Republik Kongo Bewaffnete, die mit den aufständischen Alliierten Demokratischen Kräften(ADF) in der östlichen Demokratischen Republik Kongo in Verbindung stehen sollen, bei einem Angriff auf Dörfer in der Provinz Nord-Kivu mindestens 30 Christen getötet.

Schicksal des Bischofs ungewiss

Ort: 
Äthiopien

Seit Beginn der Gefechte in der Region Tigray am vergangenen 4. November, gibt es keine gesicherten Nachrichten über das Schicksal des katholischen Bischofs Tesfaselassie Medhin und seiner Priester und Ordensleute aus der Eparchie von Adigrat.

Freiheit für Pater Stan Swamy

Ort: 
Indien

KIRCHE IN NOT unterstützt die internationalen Aufrufe zur Freilassung des 83-jährigen indischen Jesuitenpaters und Menschenrechtsaktivisten Stan Lourduswamy.

Brandanschlag: Kirche aller Nationen

Ort: 
Israel

Die jordanische Regierung bedauert den Brandanschlag, der am vergangenen Freitag, dem 4. Dezember, auf die Kirche aller Nationen (lat. Basilica Agoniae Domini; auch Todesangstbasilika) im Garten Getsemani am Fuße des Ölbergs in Jerusalem verübt wurde.

Christen unter der Scharia

Ort: 
Syrien

Die Dörfer Knayeh und Jacoubieh in der Provinz Idlib, unweit der Türkei, stehen noch immer unter der Kontrolle dschihadistischer Gruppen.

Dramatisch Situation der Katholiken

Ort: 
Bosnien

25 Jahre nach dem Abkommen von Dayton, das den dreijährigen Bosnienkrieg beendete, gehen die katholischen Bischöfe von Bosnien und Herzegowina hart mit der politischen und gesellschaftlichen Situation des Landes ins Gericht.

Zwei Statuen zertrümmert

Ort: 
Indien

Eine Marienstatue und eine Statue der heiligen Mutter Teresa von Kalkutta, die in zwei Grotten außerhalb der Kirche des Heiligen Herzens in Morapai im Bundesstaat Westbengalen aufgestellt waren, wurden von Unbekannten verwüstet.

110 Landarbeiter sterben bei Anschlag

Ort: 
Nigeria

Nach Angaben der Vereinten Nationen wurden am vergangenen 28. November im Dorf Zabarmari, in einem Reisanbaugebiet bei Jere im Bundesstaat Borno im Norden Nigerias, über 110 Bauern und Landarbeitern von Kämpfern der Boko Haram getötet.

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden