Christin verprügelt und gedemütigt

Pakistan

Nach dem Fall der beiden am vergangenen 4. November bei lebendigem Leib verbrannten christlichen Eheleute soft nun eine neue Episode für Aufsehen unter den Christen in Punjab: in der Stadt Rana im Verwaltungsdistrikt Shiekhupura wurde eine Christin verprügelt und musst sich vor ihren Arbeitgebern, den beiden muslimischen Brüdern Muneeb und Mobeel Gondal, entkleiden.

Die 28jährige Christin Elisabeth Bibi, ist Mutter von vier Kindern und war ein weiteres Mal schwanger. Sie wurde dazu gezwungen, sich in der Kleinstadt nackt auf die Straße zu begeben. Als sie wegen der zuvor erlittenen Schläge ins Krankenhaus eingeliefert wurde, verlor sie auch ihr Kind.

Christen aus der Gemeinde baten den christlichen Anwalt und Menschenrechtskämpfer Sardar Mushtaq Gill um Rechtsbeistand. Wie der Anwalt berichtet wurde bisher bei der zuständigen Polizei keine Anzeige registriert, weshalb auch keine Verdächtigen festgenommen wurden. Im Gespräch mit den Angehörigen erfuhr der Anwalt, dass auch der Bruder des Opfers bedroht worden war. Nachdem nun der Ehemann der Christin Anzeige erstattete sollen Ermittlungen auf den Weg gebracht werden. Wie das Opfer berichtet, sollten ihre Arbeitgeber mit Arbeit ihrer Hausangestellten “nicht zufrieden gewesen” sein. Sie soll von den beiden Brüdern auch sexuell belästigt und nun für ihre abweisende Haltung bestraft worden sein. (Quelle: Fidesdienst)

Zü zur Startseite
  • Viele Christinnen und Christen
    werden weltweit wegen ihres Glaubens
    bedroht und verfolgt.

    Wir richten unsere Hoffnung auf
    dich und vertrauen sie deiner Liebe an.
    Wir beten auch für ihre Verfolger. Öffne
    ihr Herz durch den Hl. Geist und schenke
    ihnen Einsicht und Mut zur Umkehr.
    Amen.