Christinnen entführt u. zwangsverheiratet

Pakistan

Wie der christliche Anwalt und Menschenrechtskämpfer Sardar Mushtaq Gill von der pakistanischen Nichtregierungsorganisation LEAD (Legal Evangelical Association Development) berichtet, wurden erneut zwei junge Christinnen aus ihren Familien entführt und zur Bekehrung zum Islam und der Hochzeit mit Muslimen gezwungen. “Es handelt sich um sehr schwierige Fälle”, so Gill. “Ich habe Kontakt zu muslimischen Religionsführern aufgenommen und sie nach ihrer Meinung zu Zwangsehen befragt. Sie lehnen sowohl die Zwangsbekehrung als auch die Zwangsverheiratung ab und bezeichnen sie als illegal und zwar nicht nur nach dem Zivilrecht sondern auch nach den Gesetzen des Islam”.

LEAD versucht die Öffentlichkeit auf das Phänomen aufmerksam zu machen, von dem insbesondere junge Frauen aus der christlichen und hinduistischen Minderheit betroffen sind. Alljährlich werden rund eintausend christliche und hinduistische Frauen zwangsbekehrt und zur Heirat mit Muslimen gezwungen. Kommen diese Fälle vor Gericht, werden die Frauen oft bedroht und erpresst und erklären schließlich, dass sie sich aus eigenem Willen für die Konversion und die Heirat entschieden hätten. (Quelle: Fidesdienst)

Zü zur Startseite
  • Herr Jesus Christus,
    wir denken an die Menschen,
    die für ihren Glauben leiden,
    die für ihre Hoffnung bedrängt werden,
    die für ihre Treue zu dir sterben.

    Wir danken dir,
    dass diese Menschen uns zeigen,
    wie wertvoll unser Glaube ist.
    Gib uns die Gnade,
    dass ihr Zeugnis in unserem
    Leben fruchtbar wird.
    Amen.