Dschihadisten suchen und töten 2 Christen

Nigeria

Mindestens zwei Christen wurden von Dschihadisten gesucht und getötet, die am 23. April eine Stadt im nördlichen nigerianischen Bundesstaat Yobe überfielen. Etwa 2.000 Einwohner von Geidam flohen aus ihren Häusern, nachdem Mitglieder der Provinz Islamischer Staat Westafrika (ISWAP) die Kontrolle über die Stadt übernommen und Geschäfte geplündert und verbrannt hatten.

"Alle sind auf der Flucht, weil die Aufständischen begonnen haben, Menschen zu töten, die Christen sind und solche mit westlicher Bildung", sagte ein Bewohner. "Bisher haben sie zwei Christen und zwei muslimische Schullehrer getötet. Sie sind in ihre Häuser gegangen und haben sie abgeschlachtet", sagte ein anderer Anwohner.

Einem Augenzeugen zufolge warfen die Dschihadisten ISWAP-Flugblätter in der Stadt ab, in denen sie zur Errichtung eines islamischen Staates aufriefen. "Wir kämpfen gegen Ungläubige, Christen und jede andere Person oder Gruppe, die sich gegen die Lehre des Islam wendet, auch wenn sie Muslime sind", hieß es auf den Flugblättern.

Die Armee behauptete, Geidam am 24. April von den Dschihadisten zurückerobert zu haben, aber Anwohner und lokale Beamte sagten, dass sich immer noch Kämpfer in dem Gebiet aufhielten.

Die abtrünnige islamistische Terrorgruppe, Islamischer Staat Westafrika Provinz (ISWAP), wird von Abu Musab al-Barnawi angeführt. Die Gruppe spaltete sich 2015 von Boko Haram ab, unter anderem wegen der extremen Brutalität von Boko Harams Anführer Abubakar Shekau, und ist im Nordosten Nigerias aktiv. (Quelle: Barnabas Fund, Bild: TUBS/wikipedia))

Zü zur Startseite
  • Maria, Mutter unseres Herrn,
    o Himmelspfort, o Meeresstern,
    hilf der bedrängten Christenheit
    auf ihrem Wege durch die Zeit.

    O Mutter, reich an Güt’ und Huld,
    erbarme dich: wir sind in Schuld.
    Steh du uns bei an Gottes Thron
    und zeig uns Jesus, deinen Sohn.
    Amen