Erneuter Anschlag auf Kirche, 4 sterben

Burkina Faso

Bei einem erneuten Angriff auf eine katholische Kirche während der Sonntagsmesse in Burkina Faso starben am vergangenen Sonntag, den 26. Mai, vier Gläubige in Toulfé, einem Dorf etwa zwanzig Kilometer von Titao, der Hauptstadt der nördlichen Provinz Loroum, entfernt. "Die christliche Gemeinde von Toulfé war Ziel eines Terroranschlags, während sie zum Sonntagsgebet versammelt war. Der Angriff hatte den Tod von vier Gläubigen zur Folge", bestätigt Bischofr Justin Kientega von Ouahigouya.
Gegen neun Uhr morgens sollen acht schwer bewaffnete Männer an Bord von vier Motorrädern in das Dorf gekommen sein. Sie betraten die Kirche, in der sich die katholische Gemeinde versammelt hatte, um der Messe beizuwohnen, und schossen auf die Menge. Drei Menschen starben sofort, ein anderer an den Folgen seiner schweren Verletzungen. Zahlreiche Gottesdienstbesucher wurden verletzt.

"Wir verurteilen diese beunruhigende Welle von Gewalt, die nicht nur Burkina Faso, sondern auch Niger, Mali und Nigeria trifft und möchten unseren von Gewalt betroffenen Brüdern und Schwestern unserer Solidarität und unseres Gebets versichern und unser Mitgefühl aussprechen. Mit unserer Versammlung hier in Burkina wollten wir Ihnen ein Zeichen unserer effektiven und emotionalen Nähe geben ", hatten die Teilnehmer der dritten Vollversammlung der Bischöfe Westafrikas (RECOWA-CERAO) am Rande ihres Treffens in Ouagadougou in Burkina Faso betont. (Quelle: Fidesdienst, Bild: Open Doors)

Zü zur Startseite
  • Gott unser Vater,
    wir bitten dich für die Kirche:
    Stärke unseren Glauben durch
    das Zeugnis unserer bedrängten
    Brüder und Schwestern. Mach uns
    empfindsam für die Not aller
    Unterdrückten und entschieden
    im Einsatz gegen jedes Unrecht.
    Amen.