Kopte von Entführern ermordet

Ägypten

Am vergangenen 23. September wurde der koptische Zahnarzt Ehbab Karam in der Provinz Assiut in Oberägypten von seinen Entführern ermordet. Karam war auf dem Heimweg von seiner Zahnarztpraxis in el-Badari verschleppt worden. Insbesondere in der Region Oberägypten kommt es immer wieder zu Entführungen koptischer Christen. Besonders die Region Assiut und die christlichen Dörfer entlang des Niels, in denen die Einwohner früher manchmal sogar im Voraus “Lösegeld” zahlen mussten, um nicht entführt zu werden, sind betroffen. Im vergangenen Februar hatte die ägyptische Polizei im Rahmen einer groß angelegten Operation in der Umgebung von Assiut ein kriminelles Netzwerk aufgedeckt, das die einheimischen Gemeinden erpresste. “Leider”, so der koptisch-katholische Bischof von Assiut, Kyrillos William, „gibt es das Phänomen weiterhin und es ist keine Besserung in Sicht. Polizeiliche Operationen sind kaum wirksam und keine Lösung des Problems. Die Entführer fordern oft nur geringes Lösegeld, doch wenn es darum die Lösegeldforderungen durchzusetzen schrecken sie vor nichts zurück”. (Quelle: Fidesdienst)

Zü zur Startseite
  • Gott, nach dem geheimnisvollen
    Ratschluss deiner Liebe lässt Du
    die Kirche teilhaben am Leiden
    deines Sohnes.

    Gib unseren Schwestern und
    Brüdern, die ihren Glauben mutig
    bezeugen, die Kraft, in der Nachfolge
    Christi das Kreuz zu tragen und auch
    in der Drangsal ihren christlichen
    Glauben zu bewahren.
    Amen.