Mord an Pfarrsekretärin

Elfenbeinküste

"Der Mord an Faustine Brou N’Guessan muss vollständig aufgeklärt werden. Die Kirche ist barmherzig, aber Barmherzigkeit verlangt Gerechtigkeit", so der Sprecher der Erzdiözese Abidjan, Pfarrer Augustin Obrou, in nach dem Mord an der Sekretärin der Pfarre Sainte-Cécile du Vallon, Faustine Brou N’Guessan, die am vergangenen 10. August im Pfarramt erstochen wurde.

Pfarrer Obrou fordert im Namen des Erzbischofs von Abidjan, Kardinal Jean-Pierre Kutwa, Gläubigen zur besonderen Wachsamkeit auf. "Unsere Gemeinden haben zwar Sicherheitskräfte, aber wir laden die Gläubigen ein, ungewöhnliche Beobachtungen bei Menschen zu melden, die in unsere Kirchen kommen. Es ist wahr, dass Kirchen Orte der Sammlung sind und Menschen werden nicht durchsucht, um keinen Alarm auszulösen, aber einige Verhaltensweisen zwingen uns, vorsichtiger zu sein".

Dem Mord an der Sekretärin der Pfarrgemeinde Sainte-Cécile du Vallon waren die Schändung einiger Marienstatuen und Übergriffe auf Priester und Laien voraus gegangen, die im Pfarrdienst tätig waren. Faustine Brou N’Guessan, wurde am 10. August gegen 11.00 Uhr in einer Blutlache in ihrem Büro im „Kardinal-Kutwa“-Gebäude der Pfarrei aufgefunden. Sie wurde in die nächste Klinik gebracht, wo sie jedoch bald darauf den Verletzungen erlag, die ihr mit einer Machete zugefügt worden waren. Die 60-jährige Mutter einer Tochter arbeitete seit 30 Jahren als Sekretärin in der Pfarrei Sainte-Cécile du Vallon und hätte in diesem Jahr in den Ruhestand gehen sollen. (Quelle: Fidesdienst, Bild: TUBS/wikipedia)

Zü zur Startseite
  • Gott unser Vater,
    öffne den Verfolgern ihr Herz
    für das Leid, das sie unseren
    Brüdern und Schwestern antun
    und lass sie dich in den Opfern
    ihres Handelns erkennen, damit
    sie umkehren und friedliches
    Miteinander möglich wird.
    Amen.