Priester vor Kirche erschossen

Sansibar, Tansania

Aufgrund von zunehmenden Angriffen und dem brutalen Mord an einem katholischen Priester am Sonntag leben Christen auf der muslimisch dominierten Insel Sansibar im Indischen Ozean in Angst. Ein bewaffneter Angreifer erschoss den katholischen Priester Evarist Mushi am Eingang zu seiner Kirche in der Hauptstadt von Sansibar. Dies ist bereits das zweite Attentat dieser Art auf einen katholischen Priester auf dem Archipel. Der erste Vorfall ereignete sich letztes Jahr zu Weihnachten, als ein Priester angschossen wurde, jedoch die ernsthaften Verletzungen überlebte.

Die Sicherheitskräfte von Tansania, zu dem Sansibar gehört, konnten keine Motive hinter den blutigen Schüssen auf katholische Priester feststellen. Sie wissen auch nicht, ob die beiden Angriffe miteinander in Beziehung stehen. Viele Christen sowohl auf der Insel, wie auch im restlichen Tansania gehen davon aus, dass terroristische Gruppen den Frieden zwischen den verschiedenen Religionen destabiliseren möchten. In letzter Zeit lässt sich ein Anstieg an islamistischen Attacken auf Christen und Kirchen feststellen.  Tansanias Präsident, Jakaya Kikwete, befahl der Polizei die brutalen Anschläge auf Priester und Kirchen genauestens zu untersuchen.

Die Mehrheit der 1,2 Millionen Einwohner von Sansibar ist muslimisch. Nur ein kleiner Anteil von ca. 1 % ist christlich.

Zü zur Startseite
  • Herr Jesus Christus,
    wir denken an die Menschen,
    die für ihren Glauben leiden,
    die für ihre Hoffnung bedrängt werden,
    die für ihre Treue zu dir sterben.

    Wir danken dir,
    dass diese Menschen uns zeigen,
    wie wertvoll unser Glaube ist.
    Gib uns die Gnade,
    dass ihr Zeugnis in unserem
    Leben fruchtbar wird.
    Amen.