Afrika

Märtyrer - Zeugen der Liebe KW24

Ort: 
Burundi

Am 8. März 2009 wurde Revocat Gahimbare, Pfarrer der Gemeinde in der Stadt Karuzi in Burundi, von vier Einbrechern ermordet, die sich als Polizisten ausgaben, um sich so Eintritt zum Schwesternkloster „Bene Maria” zu verschaffen.

Sophia hat wieder eine Stimme

Ort: 
Nigeria

Jenen Tag im November 2018 wird die jetzt 21-jährige Sophia [Name von der Redaktion geändert] nie vergessen. Immer wieder neu muss sie ihn durchleben – bis heute. Die junge Frau lebte damals auf einem Bauernhof im Nordosten Nigerias, nur wenige Kilometer von der Provinzhauptstadt Maiduguri entfernt.

Gewalt und Vertreibung

Ort: 
Mosambik

Frauen und Kinder sind am stärksten von der Gewalt und den Folgen der Vertreibung in der Provinz Cabo Delgado im Norden Mosambiks betroffen, wo seit 2017 aufgrund der Aktionen von dschihadistischen Gruppen, die mit dem Islamischen Staat (IS) in Verbindung stehen, über 700.000 Menschen ihre Häuser verlassen mussten.

Priester seit einer Woche verschleppt

Ort: 
Nigeria

Bischof Matthew Hassan Kukah aus Sokoto im Nordwesten Nigerias hat bestätigt, dass seitens seiner Diözese Kontakte zu den Entführern aufgenommen wurden, die am 21. Mai den 75-jährigen Priester Joseph Keke verschleppt haben.

Überfall auf Pfarre, Priester getötet

Ort: 
Nigeria

Bei einem Überfall bisher nicht identifizierter bewaffneter Männer auf die Pfarre St. Vincent Ferrer in Malunfashi im Bundesstaat Katsina im Norden Nigerias wurde ein 30jähriger Priester getötet und ein weiterer entführt.

Märtyrer - Zeugen der Liebe KW21

Ort: 
Mosambik

Am 19. Mai 2019 wurde Pater Landry im Alter von 34 Jahren in der Stadt Beira in Mosambik ermordet. Er war Mitglied der Ordensgemeinschaft der Heiligsten Herzen Jesu und Mariens und zugleich Direktor des Instituts für blinde Menschen in Beira in der Landesmitte von Mosambik.

Menschen fliehen vor Bedrohung

Ort: 
Niger

„Rund einhundert Katholiken mussten bisher aus der Region Dolbel, dem Zentrum der katholischen Kirche in Niger, flienen.

Märtyrer - Zeugen der Liebe KW20

Ort: 
Zentralafrik. Rep.

In den frühen Stunden des 20. Mai 2019 wurde Schwester Inés Nieves Sancho, eine Missionarin spanischer Herkunft, in der Zentralafrikanischen Republik brutal ermordet. Ihr verstümmelter Körper wurde später im Dorf Nola in der Diözese Berbérati im Westen des Landes gefunden.

5 Menschen sterben - Kirche geschändet

Ort: 
Niger

"In Niger wurde gestern das Ende des Ramadan mit dem Fest Aid el Fitr gefeiert. In der Hauptstadt Niamey fanden die Feiern in der Ruhe und Harmonie des Gebets und der Familienfeier statt.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden