Afrika

"Entführungen müssen aufhören"

Ort: 
Nigeria

"Wir erfahren mit großer Bestürzung von einer Zunahme der Entführungen und in einigen Fällen von Morden an Priestern und Ordensleuten in unserem Land", heißt es in einer Erklärung, die am am Ende der ersten Vollversammlung der Medienbeauftragten der nigerianischen Diözesen und Orden veröffentlicht wurde, die vom 25.

Islamistische Gewalt nimmt zu

Ort: 
Nigeria

„Nigeria ist aktuell das Land, das am meisten vom islamistischen Terror heimgesucht wird. Es ist sozusagen die neue ,Hoffnung‛ der Fundamentalisten.“ Dies erklärte der Priester Joseph Bature Fidelis bei einem Treffen mit europäischen Botschaftsvertretern beim Heiligen Stuhl Ende März in Rom.

Weiterer Priester entführt

Ort: 
Nigeria

Ein weiterer katholischer Priester wurde in Nigeria entführt. Am vergangenen 25. März wurde Pfarrer John Bako Shekwolo aus seinem Haus in Ankuwai, im Bundesstaat Kaduna, im Norden von Nigeria, verschleppt. Wie der Kanzler der Erzdiözese Kaduna, Prälat Daniel J.

Ausschreitungen gegen Christen

Ort: 
Äthiopien

In Alaba, circa 220 Kilometer südlich der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba, ist es am 9. und 10. Februar zu massiven Ausschreitungen gegen Christen gekommen. Ein Mob von Muslimen beschädigte dabei 13 Kirchengebäude schwer, 26 Christen mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Entführter Priester tot aufgefunden

Ort: 
Nigeria

Die Entführung von Pfarrer Clement Rapuluchukwu Ugwu, der die Gemeinde des Heiligen Markus in Obinofia Ndiuno im Verwaltungsbezirk Ezeagu im Bundesstaat Enugu im Süden Nigerias leitete, endete tragisch. Die Leiche des Priesters wurde am gestrigen 20. März im Wald nicht weit vom Ort der Entführung gefunden.

"Mein tragisches Schicksal"

Ort: 
Nigeria

„Der Anblick seiner brutalen Ermordung wird mich immer verfolgen“ Catherine Ibrahim lebt in einem von der katholischen Diözese Maiduguri im Staat Borno betriebenen Flüchtlingslager.

Kriegserklärung gegen Christen

Ort: 
Ägypten

Das Christentum war im Gebiet des heutigen Ägyptens vor der Islamisierung im 7. Jahrhundert die dominierende Religion. Der Evangelist Markus soll um das Jahr 50 in Ägypten missioniert haben. Heute bezeichnen sich je nach Quellen zwischen 6% und 12% der Bevölkerung Ägyptens als Christen.

Eine Schreckenszeit für Priester

Ort: 
Tansania/Sansibar

Pater Damas Mfoi ist ein katholischer Priester in der teilautonomen Inselgruppe von Sansibar, vor der Küste von Tansania. Sansibar ist überwiegend muslimisch mit einem kleinen Anteil christlicher Bevölkerung. Seit 2010 ist Pater Mfoi Gemeindepfarrer auf der Hauptinsel Unguja.

Vier Christen angeklagt

Ort: 
Algerien

Eine 40-jährige muslimische Frau in Algerien verklagt ihren christlichen Ehemann (50) und beschuldigt ihn, sie zum Christentum bekehren zu wollen. Ebenfalls des gleichen "Verbrechens" angeklagt sind drei Mitglieder einer anderen Familie, allesamt Christen, die versucht hatten, zwischen dem Paar zu vermitteln.

Mord an einem Missionar

Ort: 
Burkina Faso

Geschlossene Kapellen, verlassene Gemeinden: Christen in Burkina Faso bekommen zunehmend Angst. „Das Fahrzeug kehrte gerade von einem Treffen in Togo zurück, als es wenige Kilometer nach dem Grenzübertritt von Terroristen überfallen wurde, die kurz zuvor vier Polizisten getötet und

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden