Afrika

Dschihadisten suchen und töten 2 Christen

Ort: 
Nigeria

Mindestens zwei Christen wurden von Dschihadisten gesucht und getötet, die am 23.

"Der Angriff war ein Schock"

Ort: 
Südsudan

"Das Wichtigste ist jetzt die vollständige Genesung von Pater Christian, sowohl körperlich als auch seelisch. Er ist sehr gelassen, er ist sehr friedvoll", erklärte Pater Louis Okot, Provinzial der Comboni im Südsudan, gegenüber dem internationalen Hilfswerk KIRCHE IN NOT.

"Können Glauben nicht offen bekennen”

Ort: 
Somalia

Somalia ist seit dreißig Jahren ein gespaltenes Land ohne stabile Institutionen, das von fundamentalistischen Konflikten durchzogen ist. In diesem komplexen Kontext existiert weiterhin eine sehr kleine christliche Gemeinde, die inmitten von tausend Schwierigkeiten ihren Glauben pflegt.

Anschlag auf neuen Bischof

Ort: 
Südsudan

In der Nacht erfuhren wir von dem Angriff auf den künftigen Bischof der Diözese Rumbek, Pater Cristian Carlassare.

Märtyrer - Zeugen der Liebe KW17

Ort: 
Zentralafrik. Rep.

Pfarrer Albert Toungoumale-Baba war einer von vielen Menschen, die am 1. Mai 2018 bei einem Angriff auf die Kirche „Unsere Liebe Frau von Fatima“ in der Hauptstadt Bangui ums Leben kamen.

Märtyrer - Zeugen der Liebe KW16

Ort: 
Südsudan

Die Steyler Missionsschwester Veronika Theresia Rackova war eine Ärztin und die Direktorin des St.-Bakhita-Ambulanzzentrums in Yei in Südsudan. Am 16.

Islamisierung im Ostkongo

Ort: 
Dem. Republik Kongo

Bischöfe machen auf Islamisierung im Ostkongo aufmerksam. Die katholischen Bischöfe der Demokratischen Republik Kongo haben deutlich wie selten zuvor die Sicherheitslage im von Rebellenmilizen heimgesuchten Osten des Landes beklagt.

Wieder ein kath. Priester entführt

Ort: 
Nigeria

In Nigeria wurde ein weiterer Priester entführt. Es handelt sich um Harrison Egwuenu, Rektor des St. George's College in Obinomba. Der katholische Geistliche wurde bereits am vergangenen 15.

Terror, Corona, Cholera

Ort: 
Mosambik

Mosambiks Norden blutet aus allen Wunden. KIRCHE IN NOT unterstützt kirchliche Flüchtlingsarbeit mit 160.000 Euro Nothilfe. „Fast wöchentlich erreichen KIRCHE IN NOT (ACN) neue Horrormeldungen aus Mosambik.

Haftstrafen für „Proselytismus“

Ort: 
Algerien

Zwei Christen wurden wegen "Proselytismus" (Bemühung um einen Wechsel der Konfession) zu zweijährigen Haftstrafen und hohen Geldstrafen verurteilt. Geahndet werden Vorfälle aus den Jahren 2008 und 2017.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden