Afrika

Priester bei Anschlag auf Pfarre verletzt

Ort: 
Niger

Am 13. Mai griffen nicht identifizierte Personen in Niger die Pfarre Dolbel an, die zur Diözese Niamey in der Region Songhay-Zerma gehört und etwa 200 km von Niamey entfernt liegt. Dies bestätigen Quellen aus missionarischen Kreisen.

4 Tote bei Angriff auf Prozession

Ort: 
Burkina Faso

Zweiter Anschlag auf Katholiken in kurzer Zeit. Wieder sind Katholiken in Burkina Faso zum Ziel von Terroristen geworden: Bewaffnete Angreifer haben bei einer Marienprozession mehrere Gläubige entführt und vier von ihnen hingerichtet.

Wieder ein blutiger Sonntag für Christen

Ort: 
Burkina Faso, Syrien

In Burkina Faso und Syrien insgesamt 11 Gemeindemitglieder getötet. Das weltweite päpstliche Hilfswerk „Kirche in Not“ trauert mit seinen Projektpartnern um die Todesopfer von zwei Gewaltakten: Am 12.

6 Tote bei Angriff auf katholische Kirche

Ort: 
Burkina Faso

Bewaffnete haben bei einem Angriff auf eine katholische Kirche im westafrikanischen Burkina Faso sechs Menschen erschossen.

Christenverfolgung grenzt an Völkermord

Ort: 
International

Die Verfolgung von Christen grenzt in einigen Teilen der Welt an Völkermord. Das geht aus einem Zwischenbericht über die weltweite Lage der Christen hervor, den der anglikanische Bischof Philip Mounstephen (Truro in der britischen Grafschaft Cornwall) am 3. Mai veröffentlicht hat.

"Entführungen müssen aufhören"

Ort: 
Nigeria

"Wir erfahren mit großer Bestürzung von einer Zunahme der Entführungen und in einigen Fällen von Morden an Priestern und Ordensleuten in unserem Land", heißt es in einer Erklärung, die am am Ende der ersten Vollversammlung der Medienbeauftragten der nigerianischen Diözesen und Orden veröffentlicht wurde, die vom 25.

Islamistische Gewalt nimmt zu

Ort: 
Nigeria

„Nigeria ist aktuell das Land, das am meisten vom islamistischen Terror heimgesucht wird. Es ist sozusagen die neue ,Hoffnung‛ der Fundamentalisten.“ Dies erklärte der Priester Joseph Bature Fidelis bei einem Treffen mit europäischen Botschaftsvertretern beim Heiligen Stuhl Ende März in Rom.

Weiterer Priester entführt

Ort: 
Nigeria

Ein weiterer katholischer Priester wurde in Nigeria entführt. Am vergangenen 25. März wurde Pfarrer John Bako Shekwolo aus seinem Haus in Ankuwai, im Bundesstaat Kaduna, im Norden von Nigeria, verschleppt. Wie der Kanzler der Erzdiözese Kaduna, Prälat Daniel J.

Ausschreitungen gegen Christen

Ort: 
Äthiopien

In Alaba, circa 220 Kilometer südlich der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba, ist es am 9. und 10. Februar zu massiven Ausschreitungen gegen Christen gekommen. Ein Mob von Muslimen beschädigte dabei 13 Kirchengebäude schwer, 26 Christen mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Entführter Priester tot aufgefunden

Ort: 
Nigeria

Die Entführung von Pfarrer Clement Rapuluchukwu Ugwu, der die Gemeinde des Heiligen Markus in Obinofia Ndiuno im Verwaltungsbezirk Ezeagu im Bundesstaat Enugu im Süden Nigerias leitete, endete tragisch. Die Leiche des Priesters wurde am gestrigen 20. März im Wald nicht weit vom Ort der Entführung gefunden.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden