Angriff

Terror, Corona, Cholera

Ort: 
Mosambik

Mosambiks Norden blutet aus allen Wunden. KIRCHE IN NOT unterstützt kirchliche Flüchtlingsarbeit mit 160.000 Euro Nothilfe. „Fast wöchentlich erreichen KIRCHE IN NOT (ACN) neue Horrormeldungen aus Mosambik.

Christen nach Angriff schwer verletzt

Ort: 
Indien

Nach Berichten von ICC wurden am 11. Februar Christen im indischen Bundesstaat Jharkhand brutal von religiösen Nationalisten angegriffen, die sie beschuldigten, eine nicht genehmigte Kirche zu bauen und Menschen zum Christentum zu bekehren.

Islamisten töten 14 Menschen in Kirche

Ort: 
Kongo

Im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo haben Islamisten bei einem Überfall auf eine Kirche 14 Menschen getötet. Der Vorfall ereignete sich in der Ortschaft Ndalya in der Provinz Ituri.

“Übergriffe gehen weiter”

Ort: 
Niger

„Die freudige und gelöste Stimmung nach der Freilassung von Pater Pierluigi Maccalli nach zwei Jahren Haft in der Wüste im vergangenen Oktober war von kurzer Dauer", schreibt Pater Mauro Armanino, ein Mitbruder von P. Maccalli (SMA), von der Gesellschaft der Afrikamissionare, der in der Nacht vom 17. auf den 18.

Bischof äußert sich nach Attacken

Ort: 
Nigeria

Trotz der jüngsten gewalttätigen Übergriffe auf christliche Gemeinden in Nigeria an Weihnachten sieht Bischof Oliver Dashe Doeme aus Maiduguri die islamistische Gewalt zum Scheitern verurteilt. „Boko Haram wird uns niemals unseren Glauben nehmen.

100 Menschen sterben bei Angriff

Ort: 
Niger

Rund einhundert Menschen starben am 2. Januar in Niger bei Angriffen auf zwei Dörfer im Westen des Landes, in Tchoma Bangou, wo 70 Menschen getötet wurden, und in Zaroumadareye mit 30 Toten. Weitere 25 Menschen wurden verwundet, von denen einige in die Krankenhäuser von Niamey und Ouallam beandelt wurden.

Mehr als 30 Christen getötet

Ort: 
Kongo

Am 12.10.2020 haben in der Demokratische Republik Kongo Bewaffnete, die mit den aufständischen Alliierten Demokratischen Kräften(ADF) in der östlichen Demokratischen Republik Kongo in Verbindung stehen sollen, bei einem Angriff auf Dörfer in der Provinz Nord-Kivu mindestens 30 Christen getötet.

110 Landarbeiter sterben bei Anschlag

Ort: 
Nigeria

Nach Angaben der Vereinten Nationen wurden am vergangenen 28. November im Dorf Zabarmari, in einem Reisanbaugebiet bei Jere im Bundesstaat Borno im Norden Nigerias, über 110 Bauern und Landarbeitern von Kämpfern der Boko Haram getötet.

Weitere Anschläge im Norden

Ort: 
Mosambik

Am Morgen des vergangenen 31.

„Aufstehen gegen Radikalismus“

Ort: 
Frankreich

Anlässlich Messerangriffs in der Basilika Notre-Dame in Nizza/Frankreich erklärt der Geschäftsführende Präsident von „Kirche in Not“ (ACN) International, Dr.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden