Angriff

Boko Haram verstümmelt Frauen

Ort: 
Kamerun

Am 29. Juli haben Angehörige der Terrormiliz Boko Haram ein Dorf im Norden Kameruns überfallen, das zum katholischen Bistum Yagoua gehört.

Sicherheitsmaßnahmen für kirchl. Mitarbeiter

Ort: 
Burkina Faso

Nachdem vier Gemeindemitglieder der Pfarrei Notre-Dame du Lac in Singa in der Provinz Bam am vergangenen Montag, dem 13. Mai ermordet wurden, bat Bischof Justin Kientega aus Ouahigouya im Nordwesten Burkina Fasos, intensiver für den Frieden in Burkina Faso zu beten.

Priester bei Anschlag auf Pfarre verletzt

Ort: 
Niger

Am 13. Mai griffen nicht identifizierte Personen in Niger die Pfarre Dolbel an, die zur Diözese Niamey in der Region Songhay-Zerma gehört und etwa 200 km von Niamey entfernt liegt. Dies bestätigen Quellen aus missionarischen Kreisen.

4 Tote bei Angriff auf Prozession

Ort: 
Burkina Faso

Zweiter Anschlag auf Katholiken in kurzer Zeit. Wieder sind Katholiken in Burkina Faso zum Ziel von Terroristen geworden: Bewaffnete Angreifer haben bei einer Marienprozession mehrere Gläubige entführt und vier von ihnen hingerichtet.

6 Tote bei Angriff auf katholische Kirche

Ort: 
Burkina Faso

Bewaffnete haben bei einem Angriff auf eine katholische Kirche im westafrikanischen Burkina Faso sechs Menschen erschossen.

Angriffe werden heftiger

Ort: 
Indien

Indien hat gerade mit dem Wahlprozess begonnen, der vom 11. April bis 19. Mai in sieben Schritten stattfindet. Indessen wachsen die Befürchtungen, dass radikale hinduistische Kräfte weiter an Boden gewinnen.

Islamistische Gewalt nimmt zu

Ort: 
Nigeria

„Nigeria ist aktuell das Land, das am meisten vom islamistischen Terror heimgesucht wird. Es ist sozusagen die neue ,Hoffnung‛ der Fundamentalisten.“ Dies erklärte der Priester Joseph Bature Fidelis bei einem Treffen mit europäischen Botschaftsvertretern beim Heiligen Stuhl Ende März in Rom.

Kriegserklärung gegen Christen

Ort: 
Ägypten

Das Christentum war im Gebiet des heutigen Ägyptens vor der Islamisierung im 7. Jahrhundert die dominierende Religion. Der Evangelist Markus soll um das Jahr 50 in Ägypten missioniert haben. Heute bezeichnen sich je nach Quellen zwischen 6% und 12% der Bevölkerung Ägyptens als Christen.

Eine Schreckenszeit für Priester

Ort: 
Tansania/Sansibar

Pater Damas Mfoi ist ein katholischer Priester in der teilautonomen Inselgruppe von Sansibar, vor der Küste von Tansania. Sansibar ist überwiegend muslimisch mit einem kleinen Anteil christlicher Bevölkerung. Seit 2010 ist Pater Mfoi Gemeindepfarrer auf der Hauptinsel Unguja.

Kirchen und Krankenhaus zerstört

Ort: 
Kamerun

Kämpfer der islamistischen Miliz Boko Haram verübten am 24. Januar einen Angriff auf zwei Dörfer im äußersten Norden Kameruns. Dabei brannten sie zwei Kirchen nieder, bevor sie ein Krankenhaus der Union des Eglises Evangeliques du Cameroun (UEEC) plünderten und in Brand setzten.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden