Angriff

Terrorgruppen in der Sahelzone

Ort: 
Sahelzone

„Die Ortschaften, in denen Christen und Muslime zusammenleben, sind die nächsten Ziele“. Der Islamforscher und wissenschaftliche Mitarbeiter der Universität Aix-Marseille Olivier Hanne beschrieb 2015 das für ihn „wahrscheinlichste Szenario für die Sahelzone im Jahr 2020“.

Katechist ermordet - 3 Pfarren geschlossen

Ort: 
Burkina Faso

Bei den Opfern des islamistischen Anschlags vom vergangenen 16. Februar im Dorf Pansi unweit von Sebba in der Provinz Yahgha im Norden von Burkina Faso handelte es sich nicht wie zunächst berichtet, um eine Versammlung betender Protestanten sondern um eine Gruppe von Dorfbewohnern unterschiedlichen Glaubens.

Bedrohung durch islamische Gruppen

Ort: 
Mosambik

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT.

Terror und Hinrichtungen

Ort: 
Nigeria

Aus Nigeria wurden gleich zwei blutige Vorfälle während der Weihnachtstage gemeldet. Die ISWAP-Fraktion von Boko Haram gab die Hinrichtung von elf Männern am Weihnachtstag bekannt, die sie zuvor gefangen genommen hatte. Laut dem Journalisten Ahmed Salkida hat die Gruppe ein Video von der Hinrichtung veröffentlicht.

Familie bei Messerangriff verletzt

Ort: 
Ägypten

Erneute Angriffe von Islamisten

Ort: 
Burkina Faso

Wachsender Einfluss von Extremisten treibt immer mehr Christen in die Flucht. Zwei Angriffe mutmaßlich islamistischer Kämpfer am vergangenen Wochenende haben die Lage in Burkina Faso weiter verschärft.

Kind wegen seines Glaubens verprügelt

Ort: 
Vietnam

Christenverfolgung macht auch vor Kindern nicht halt. In Vietnam ist eine Sechsjährige wegen ihres Glaubens von einem Bewohner aus ihrem Dorf ins Koma geprügelt worden. Das berichtet der deutsche Zweig der christlichen Organisation „Open Doors“ (Kelkheim bei Frankfurt am Main).

10 Jahre Boko Haram Terror in Nigeria

Ort: 
Nigeria

Vor zehn Jahren begann die islamistische Gruppe Boko Haram Terroranschläge in Nigeria zu verüben. Die Gruppe radikaler Islamisten entstand im Jahr 2009 mit dem Hauptziel, einen strengen islamischen Staat in Nordnigeria zu gründen.

Radikale Hindus greifen Pilger an

Ort: 
Indien

Ungefähr 40 katholische Pilger wurden auf ihrem Weg zum berühmten Marienheiligtum in der Stadt Velankanni im Bundesstaat Tamil Nadu von einer Gruppe radikaler Hindus angegriffen und beschimpft. Die Ortskirche verurteilte den Vorfall vom vergangenen 18. August entschieden.

Sicherheitslage spitzt sich zu

Ort: 
Burkina Faso

Die Sicherheitslage in Burkina Faso spitzt sich zu. Am 19. August starben bei einem dschihadistischen Anschlag 24 Soldaten, weitere 7 wurden verletzt, während 5 ihrer Kameraden als vermisst gemeldet werden. Der Angriff ereignete sich in den frühen Morgenstunden in Koutougou im Norden des Landes.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden