Angriff

Die 300 Christen aus Qalʿat al-Husn

Ort: 
Syrien

Die 300 Christen aus dem zerstörten Weltkulturerbe Krak des Chevaliers. Der Pfarrer der neben der Burg stehenden Mariä-Himmelfahrts-Kirche, P.

Ausgrabungen unter Beschuss

Ort: 
Syrien, Türkei

Die syrische Generaldirektion für Altertümer beklagt in einer amtlichen Mitteilung die Zerstörung von wichtigen christlichen archäologischen Stätten durch Luftangriffe der türkischen Luftwaffe in der Region Afrin im Nordosten Syriens.

"Übergriffe schaden Indien"

Ort: 
Indien

In der katholischen Gemeinden und anderen religiösen Minderheiten in Indien wächst die Sorge im Hinblick auf "sporadische Angriffe auf Institutionen und Mitarbeiter religiöser Minderheiten in verschiedenen Teilen des Landes". Diese Gewaltakte verstoßen gegen das Gesetz und schädigen das Land.

Überfall auf kath. Krankenhaus

Ort: 
Indien

Als "abscheulichen und unmenschlichen" Überfall bezeichnen die indischen Bischöfe den Anschlag auf das katholische Krankenhaus in Ujjain im Bundesstaat Madhya Pradesh. Am 15.März 2018 besuchte eine Delegation der Bischöfe das Missionskrankenhaus um sich vor Ort ein Bild zu machen.

Schwertangriff im Gottesdienst

Ort: 
Indonesien

In Indonesien hat ein Attentäter während eines Gottesdienstes vier Personen mit einem Samuraischwert verletzt, darunter den deutschen katholischen Geistlichen Karl-Edmund Prier (81). Die Tat ereignete sich am Morgen des 11. Februar in der St. Lidwina-Kirche in Sleman (Insel Java).

Christen im Visier

Ort: 
Sri Lanka

Im Januar 2018 wurden srilankische Christen Opfer mehrerer Verfolgungsfälle. Kirchengebäude und Gottesdienste, einschließlich einer Beerdigung, wurden angegriffen.

134 Angriffe auf Kirchen mit 4 Toten

Ort: 
DR Kongo

Die Armee und Polizei der Demokratischen Republik Kongo (DRC) werden beschuldigt, bei Angriffen auf mehr als 130 Kirchen des Landes mindestens vier Menschen getötet und weitere Personen verletzt zu haben. Berichten zufolge wurden bei dem letzten Vorfall am Freitag (12.

Granate beschädigt Kathedrale

Ort: 
Syrien

Eine Mörsergranate erreichte am gestrigen Montag, den 8. Januar, das Viertel Bab Tuma in der Altstadt von Damaskus, wo sich mehrere Kirchen befinden. Dabei wurde insbesondere die maronitische Kathedrale beschädigt, die 1865 erbaut wurde.

Zwei Christen bei Angriff getötet

Ort: 
Ägypten

Erneut sind in Ägypten zwei Christen bei einem Angriff getötet worden. Sie befanden sich am Silvesterabend in einem Spirituosengeschäft in Gizeh nahe Kairo, als vom Rücksitz eines Motorradtaxis aus auf sie geschossen wurde. Der koptische Ladenbesitzer überlebte laut der Nachrichtenagentur AFP die Attacke.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden