Anschlag

Märtyrer - Zeugen der Liebe KW36

Ort: 
Sri Lanka

Am Ostersonntag, dem 21. April 2019, wurden in Sri Lanka drei christliche Kirchen von islamistischen Terroristen angegriffen. Alle drei Kirchen waren voll mit Gläubigen, die das Fest der Auferstehung feierten. 114 Menschen starben bei den Bombenattacken in der Kirche St.

Anschläge und Schändungen

Ort: 
Dem. Rep. Kongo

"Es handelt sich um vorsätzliche Schändungen, schreckliche und besonders abscheuliche Taten", so Bischof Bernard-Emmanuel Kasanda Mulenga von Mbujimayi, zu den jüngsten Diebstählen und Anschlägen auf ein Dutzend Kirchen in seiner Diözese in der Region Kasai, im Zentrum der Demokratischen Republik Kongo.

"Der Angriff war ein Schock"

Ort: 
Südsudan

"Das Wichtigste ist jetzt die vollständige Genesung von Pater Christian, sowohl körperlich als auch seelisch. Er ist sehr gelassen, er ist sehr friedvoll", erklärte Pater Louis Okot, Provinzial der Comboni im Südsudan, gegenüber dem internationalen Hilfswerk KIRCHE IN NOT.

Anschlag auf neuen Bischof

Ort: 
Südsudan

In der Nacht erfuhren wir von dem Angriff auf den künftigen Bischof der Diözese Rumbek, Pater Cristian Carlassare.

Zunehmender relig. Extremismus

Ort: 
Asien

Am diesjährigen Palmsonntag, den 28. März, starben bei einem Bombenanschlag auf die Herz-Jesu-Kathedrale in Makassar, der Hauptstadt von Süd-Sulawesi (Indonesien), zwei Attentäter, während mindestens 20 Menschen verletzt wurden . Es war der dritte Selbstmordanschlag in Indonesien in den letzten Jahren.

"Mit Anschlägen leben müssen“

Ort: 
Indonesien

Wachsamkeit und Gelassenheit trotz Terrorgefahr: Diese beiden Haltungen schildern zwei Kirchenvertreter nach dem jüngsten Selbstmordanschlag auf die Kathedrale von Makassar, der Hauptstadt der indonesischen Provinz Südsulawesi, im Gespräch mit KIRCHE IN NOT.

Anschlag auf die Kathedrale

Ort: 
Indonesien

„Die Karwoche hat für die Katholiken Indonesiens blutig begonnen. Das Selbstmordattentat am Palmsonntag unterstreicht: Nach den militärischen Niederlagen des ,Islamischen Staates’ (IS) in Syrien und im Irak frisst sich der dschihadistische Terror weiter vorwärts in den asiatischen Raum.

„Ich habe Mitleid mit den Tätern“

Ort: 
Ägypten

Überlebender eines Anschlags auf koptische Christen erinnert sich. In der Silvesternacht vor zehn Jahren wurde das Leben des damals 20-jährigen koptisch-orthodoxen Christen Kiro Khalil „auf den Kopf gestellt“, wie er selbst sagt.

Eisernes Kreuz vom Sockel gerissen

Ort: 
Niger

Das eiserne Kreuz, auf dem Hügel außerhalb der Pfarre des im September 2018 entführten Missionars Pater Pierluigi Maccalli, wurde von bisher unbekannten Tätern abgerissen. "Das eiserne Kreuz wurde bei der Gründung der Gemeinde im Jahr 1995 aufgestellt. Aus dieser Gemeinde wurde P.

Anschlag auf Loretto Gemeinschaft

Ort: 
Österreich

Auf einen Teil der Loretto Gemeinschaft (Home Mission Base) wurde ein Anschlag verübt, Scheiben wurden eingeschlagen und alle Autos beschmiert.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden