Blasphemiegesetz

Christen vor Willkür schützen

Ort: 
Pakistan

Vor wenigen Tagen wurde zwar der wegen Blasphemie zum Tode verurteilte Christ Younis Masih freigesprochen doch zuvor mussten seine Frau Meena Bibi und seine vier Kinder acht Jahre lang in der Ungewissheit leben.

Bischof beschuldigt Behörden

Ort: 
Pakistan

Bischof beschuldigt pakistanische Behörden nach Angriff auf ein christliches Viertel der Untätigkeit. Hätte die Regierung die Gewalttätigkeiten verhindern können? Den staatlichen Behörden in Pakistan wird vorgeworfen, ein wehrloses christliches Viertel nicht beschützt zu haben.

178 Wohnungen in Brand gesteckt

Ort: 
Pakistan

Rund 3.000 aufgebrachte Muslime überfielen am 9. März Wohnungen von rund 178 christlichen Familien im Stadtviertel Badami Bah in Lahore in Brand gesteckt. Auslöser für den Überfall war ein Fall angeblicher Blasphemie.

Blasphemievorwürfe gegen christl. Schule

Ort: 
Pakistan

Der umstrittene Blasphemieparagraph fordert in Pakistan unter Christen und Muslimen weitere Opfer.

Fanatische Muslime drohen Rimsha

Ort: 
Pakistan
Symbolfoto, Mädchen aus Pakistan

Rimsha Masih, ein vierzehnjähriges behindertes Mädchen, wurde wegen einer Blasphemieanklage festgenommen, weil sie angeblich Seiten des Korans verbrannt haben soll.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden