Boko Haram

Priester entführt

Ort: 
Kamerun

Der 42jährige französische Priester Georges Vandenbeusch wurde am 13. November gegen 23.30 Uhr (Ortszeit) entführt. Sies bestätigt der Generalvikar der Diözese Maroua-Mokol, Prälat Henri Djonyang im Gespräch mit dem Fidesdienst.

Morde an Christen durch Boko Haram

Ort: 
Nigeria

Verbrechen gegen die Menschlichkeit wirft der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag der inzwischen verbotenen islamisch extremistischen Sekte Boko Haram vor.

Wir tragen das Kreuz der Verfolgung

Ort: 
Nigeria

"Im Nordosten Nigerias können sie unsere Häuser angreifen, aber sie können nicht unseren Geist auslöschen.

Wieder eine Anschlagsserie

Ort: 
Nigeria

Am 29. Juli kam es in Kano, einer der größten Städte im Norden Nigerias, zu einer Anschlagsserie.

Mädchen verschleppt und islamisiert

Ort: 
Nigeria

Die „Northern Christian Association of Nigeria (CAN)“ warnt in einer Verlautbarung vor der Verbreitung eines neuen Phänomens: christliche Minderjährige werden verschleppt und müssen zum Islam konvertieren.

Brandanschlag auf vier Kirchen

Ort: 
Nigeria

Vier Kirchen wurden bei einem Brandanschlag verwüstet, für den vermutlich die dschihadistische Boko-Haram-Sekte in Borno im Norden Nigerias verantwortlich ist. In dem Staat gilt derzeit der Ausnahmezustand.

Erzbischof Kaigama im Interview

Ort: 
Nigeria

Am 23. April wird das weltweite katholische Hilfswerk "Kirche in Not" unter dem Titel "Christen in großer Bedrängnis" seine aktuelle Dokumentation über die Diskriminierung und Verfolgung von Christen weltweit vorstellen.

"Verfolgung in Nigeria Alltag"

Ort: 
Nigeria

„Boko Haram ist die größte Herausforderung für das Leben in unseres Landes und die Religionsfreiheit in Nigeria“, so Bischof John Niyiring von Kano im Norden Nigerias, wo am vergangenen 18. März insgesamt 41 Menschen bei einem Selbstmordattentat an einer Bushaltestelle ums Leben kamen.

Neue Welle der Gewalt

Ort: 
Nigeria

In zwei von einander unabhängigen Attacken tötete Boko Haram 10 Christen, 2 Polizisten und brannte 3 Kirchen in der Stadt Chibok im Norden Nigerias nieder. Die terroristische Gruppe setzt damit ihre Gewalt gegen Christen fort. Die ermordeten Christen wurden mit durchgeschnittener Kehle aufgefunden.

Anschlag auf Kirche in Nigeria

Ort: 
Nigeria
Symbolfoto, Nigeria

Mindestens elf Tote bei Anschlag auf Kirche in Nigeria

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden