Bürgerkrieg

„Lage in Aleppo hat sich verschlechtert!“

Ort: 
Syrien

Nach neuen Kämpfen verlassen tausende Menschen die Stadt. „Die Welt darf Aleppo nicht vergessen!“ Mit diesen Worten hat der geschäftsführende Präsident des weltweiten katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“, Johannes Freiherr von Heereman, aufgerufen, den vom Krieg betroffenen Menschen in Aleppo zu helfen.

Bombardierung christlicher Viertel

Ort: 
Syrien

Der Krieg in Syrien “hat erneut jugendliche Mitarbeiter der Salesianer von Don Bosco getroffen”, so die Salesianer im Nahen Osten in einer Verlautbarung zum Tod der Brüder Anwar (21) und Misho (17) Samaan, die zusammen mit ihrer Mutter Minerva bei einem Bombenangriff auf ihr Haus am vergangenen 10.

Schicksal der christl. Geiseln ungewiss

Ort: 
Syrien

Die Christen aus den Dörfern im Khabur-Tal, die von den Dschihadisten des Islamischen Staates (IS) entführt wurden, befinden sich weiterhin in den Händen ihrer Entführer und ihr Schicksal scheint von der militärischen Entwicklung in der Region abhängig zu sein.

€ 2,3 Mio. Soforthilfe von KIRCHE IN NOT

Ort: 
Syrien

Aufgrund der katastrophalen Lage von Millionen Menschen in Syrien nach vier Jahren Krieg gewährt das internationale katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ Soforthilfe in Millionenhöhe.

Christen in Homs und Aleppo, Bericht

Ort: 
Syrien

Christen in Homs und Aleppo: Berichte aus dem syrischen Bürgerkrieg. Es ist eine besondere Mission, zu der sich Schwester Maria Nazareth bereit erklärt hat: Seit zwei Monaten lebt die argentinische Ordensfrau in Aleppo, jener seit Jahren heftig umkämpften früheren Millionenmetropole im Norden Syriens.

"Aleppo droht ein langsamer Tod"

Ort: 
Syrien

Neue Soforthilfe für Syrien. Das internationale katholische Hilfswerk "Kirche in Not" stellt weitere 360.000 Euro Soforthilfe für Syrien zur Verfügung. Wie das Hilfswerk heute in München mitteilte, werden damit erneut pastorale und humanitäre Projekte in dem vom Bürgerkrieg heimgesuchten Land unterstützt.

Zwischen Hoffnung und Angst

Ort: 
Syrien

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Signale, die auf eine bevorstehende Offensive der syrischen Armee in den von den Rebellen kontrollierten Gebieten in der Umgebung von Aleppo im Norden des Landes schließen lassen.

Auswanderungswelle aus Aleppo

Ort: 
Syrien

“In den vergangenen Wochen gab es eine neue Auswanderungswelle unter den Christen in Aleppo. Die Familien haben das Ende des Schuljahres abgewartet und dann ihre Koffer gepackt und die Häuser abgeschlossen, um über die einzige noch befahrbare Ausfahrtsstraße in den Libanon zu fliehen.

Kirchen verwüstet und geschändet

Ort: 
Syrien

Nach der Eroberung des rund 55 Kilometer nordöstlich von Damaskus gelegenen christlichen Dorfes Maalula durch die staatliche Armee wird aus Bildern und Berichten aus Regierungskreisen und von internationalen Nachrichtenagenturen die Verwüstung der christlichen Kultstätten während der viermonatigen Besatzung durch au

„Die meisten Christen wollen nicht weg“

Ort: 
Syrien

Pater Frans und Pater Ziad berichten aus der belagerten Stadt Homs. „Pater Frans ist noch immer ein Zeichen der Hoffnung für die Menschen in Homs“, sagt Pater Ziad aus Syrien. „Gestern konnte ich ihn am Telefon erreichen.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden