Christenverfolgung

Antichristliche Gewalt nimmt zu

Ort: 
Indien

Das ökumenische United Christian Forum (UCF), in dem sich verschiedene christliche Konfessionen in Indien zusammenschließen, appelliert an die Politiker des Landes mit der Bitte um rasches Eingreifen zur Bekämpfung der Zunahme von Gewalt gegen die christliche Glaubensgemeinschaft in Indien.

Gebetsaufruf des Papstes

Ort: 
International

„Kirche in Not“ unterstützt Gebetsaufruf des Papstes für Opfer religiöser Verfolgung. Das weltweite katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ (ACN) unterstützt den Gebetsaufruf von Papst Franziskus im Januar 2022 für alle Menschen, die unter religiöser Diskriminierung und Verfolgung le

Im Jahr 2021 ermordete Missionare

Ort: 
International

Wie aus den Statistiken des Fidesdienstes hervorgeht, wurden im Jahr 2021 weltweit insgesamt 22 Missionare ermordet, darunter 13 Priester, 1 Laienbruder, 2 Ordensfrauen und 6 Gläubige im Laienstand.

"Niemals sicher unter dieser Regierung"

Ort: 
Indien

Nach einem Mordanschlag von Extremisten auf eine katholische Schule hat ein führender Geistlicher erklärt, dass indische Christen unter der Regierung von Premierminister Modi niemals sicher sein werden.

„Weihnachten ist eine schwere Zeit für uns“

Ort: 
Nigeria

„Es sollte nie Nacht werden. Ich habe so Angst, wenn es dunkel wird. Meine Nächte sind voller Qualen und Albträume“, gesteht die Nigerianerin Naomi im Gespräch mit KIRCHE IN NOT. Naomi ist eine von 30 000 Binnenvertriebenen, die im Flüchtlingslager von Pulka nahe der Grenze zu Kamerun Zuflucht gefunden haben.

Märtyrer - Zeugen der Liebe KW47

Ort: 
Mexico

Nur wenige Kilometer von der Grenze zum US-Bundesstaat Texas liegt die kleine Gemeinde Santa Adelaida im Bistum Matamoros. Der 55-jährige Pfarrer der Pfarre „Christus König von La Paz“ wurde dort am Abend des 22. August 2019 auf der Schwelle der Kirche durch zahlreiche Messerstiche schwer verletzt.

Red Wednesday - Aktionstag am 17.11.

Ort: 
International

KIRCHE IN NOT-Aktion am 17.

Christen mit dem Tod bedroht

Ort: 
Burkina Faso

Nach Informationen, die das internationale Hilfswerk KIRCHE IN NOT (ACN) vorliegen, hat sich die Sicherheitslage im Norden Burkina Fasos in den letzten Monaten drastisch verschlechtert.

2021 bisher mehr als 300 Fälle von Gewalt

Ort: 
Indien

Übergriffe auf die indische Christen seien eklatante Verstöße gegen die Verfassung und müssten als solche verfolgt werden, so Priester, Ordensleute und Menschenrechtsaktivisten in der indischen Gesellschaft nach der Veröffentlichung des von einer Gruppe christlicher Organisationen herausgegebenen Berichts, der für d

Märtyrer - Zeugen der Liebe KW36

Ort: 
Sri Lanka

Am Ostersonntag, dem 21. April 2019, wurden in Sri Lanka drei christliche Kirchen von islamistischen Terroristen angegriffen. Alle drei Kirchen waren voll mit Gläubigen, die das Fest der Auferstehung feierten. 114 Menschen starben bei den Bombenattacken in der Kirche St.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden