Christenverfolgung

Kirche niedergebrannt

Ort: 
Syrien, Aleppo
Symbolfoto, Foto: Open Doors

In dem von Armeniern bewohnten Bezirk Nor Kyugh in Aleppo wurde vergangenen Montag die St. Georgs-Kirche in Brand gesteckt, wie die armenische Prälatur berichtet. Deren Sprecher Zhirayr Reisian bestätigte, dass der Angriff durch Rebellen erfolgte und die Kirche bis auf die Grundmauern abgebrannt ist.

Zwei Christen ermordet

Ort: 
Damaskus

Zwei Christen wurden gestern in Damaskus verschleppt und ermordet, während am gestrigen Abend ein Sprengsatz in der Nähe der St. Abrahams-Kirche im Stadtviertel Jaramana im Norden von Damaskus explodierte.

Zwangskonversionen von Christen

Ort: 
Myanmar
Christliche Schüler in Myanmar

Dem christliche Stamm der Chin in Westburma wird Religionsfreiheit verweigert und die Konversion zum "Staatsbuddhismus" aufgezwungen – so der Bericht der Chin Human Rights Organization (CHRO).

Dreiköpfige Familie vor Kirche getötet

Ort: 
Nigeria
Symbolfoto, Nigeria

Eine christliche Familie wurde durch einen unbekannten Attentäter in einer Kirche in Nigeria im nordöstlichen Bundesland Maiduguri getötet. Die Familie wurde Vermutungen zufolge von der radikal-islamischen Sekte Boko Haram erschossen, die für viele Terrorattacken auf Christen verantwortlich ist.

Fanatische Muslime drohen Rimsha

Ort: 
Pakistan
Symbolfoto, Mädchen aus Pakistan

Rimsha Masih, ein vierzehnjähriges behindertes Mädchen, wurde wegen einer Blasphemieanklage festgenommen, weil sie angeblich Seiten des Korans verbrannt haben soll.

Bischof beklagt Islamisierung

Ort: 
Tansania
Bischof Bernadin Mfumbusa

Bernadin Mfumbusa, der Bischof der Diözese Kondoa , hat im Gespräch mit unserem Hilfswerk vor einer zunehmenden Islamisierung Tansanias gewarnt.

Mob stürmt Häuser von Christen

Ort: 
Indien
Zerstörtes Pastoralzentrum

Gleich zweimal griffen im vergangenen Monat radikale Hindus eine christliche Siedlung in Bhanpuri an, einem entlegenen Dorf im Bundesstaat Chhattisgarh.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden