Enteignung

Druck auf Christen wächst

Ort: 
Türkei

Kirchen in Diyarbakir enteignet. Schikanen gegen Christen gehören in der Türkei zum Alltag. Die Folgen: In keinem Land der Erde war im 20. Jahrhundert der Rückgang des Christentums so groß wie in der Türkei. Für neue Aufregung sorgt jetzt die Enteignung mehrerer historischer Kirchen.

Für eine U-Bahn Kirchen abreißen

Ort: 
Pakistan

Mehrere Gebäude von historischem, künstlerischem und religiösem Wert, darunter auch Kirchen könnten dem Bau einer neuen U-Bahn-Linie zum Opfer fallen, den die Stadtverwaltung derzeit plant. Im Rahmen des Bauprojekts sollen auch zahlreiche Einwohner der Stadt umgesiedelt werden.

Illegale Enteignungen christl. Auswanderer

Ort: 
Irak

Unter Mithilfe von Staatsbeamten ist es einzelnen Betrügern und ganzen Gruppen in den vergangenen Jahren gelungen, auf illegale Weise in den Besitz von Wohnungen zu gelangen, die christlichen Familien in Bagdad gehören, die aus der Stadt fliehen mussten.

IS wandelt Kirche in eine Moschee um

Ort: 
Irak

Syrisch-orthodoxe Ephraim-Kirche wird zur „Moschee der Mujaheddin“. Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) will einer der größten Kirchen von Mossul (Nordirak) in eine Moschee umwandeln.

Häuser von sieben Christen zerstört

Ort: 
Pakistan

Die Häuser von sieben christlichen Familien im Verwaltungsdistrikt Kasur (Punjab) wurden auf Anweisung von einflussreichen einheimischen Muslimen dem Erdboden gleichgemacht.

Unterdrückung durch "Land grabbing"

Ort: 
Pakistan

Land grabbing (illegale Aneignung von Land) wird in Pakistan auch als Mittel zur Unterdrückung von Christen eingesetzt: Christliche Familien systematisch werden ihres enteignet. Meist geschieht dies auf Betreiben mächtiger Großgrundbesitzer, die auch vor kirchlichem Eigentum nicht Halt machen.

IS sprengt Schwesternkloster

Ort: 
Irak

Wie einheimische Beobachter berichten sprengten die dschihadistischen Milizen des Islamischen Staates, in der von ihnen besetzten Stadt Mossul am gestrigen 24.

Katholiken bitten um Grundstücksrückgabe

Ort: 
Vietnam

Die katholische Glaubensgemeinschaft in Thai Ha, die von Redemptoristen betreut wird, forderte im Rahmen einer Protestkundgebung in den vergangenen Tagen die Rückgabe eines ehemals kirchlichen Grundstücks.

Grundstück beschlagnahmt

Ort: 
Pakistan

Am Sonntag, den 15. Juni versammelten sich über 1.500 Katholiken zu Protesten gegen die Beschlagnahme des Grundstücks der St. Francis-Schule in Lahore durch die pakistanische Regierung der Provinz Punjab.

ISIL beschlagnahmt christl. Eigentum

Ort: 
Syrien

Kämpfer der dschihadistischen Bewegung “Islamischer Staat im Irak und Syrien” (ISIL), beschlagnahmten in den Tagen vor dem 1. Juni Wohnungen und Grundstücke von christlichen Familien in der Region Ein al-Issa, in der vorwiegen von armenischen Christen bewohnte Provinz Raqqa.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden