Entführung

14-jährige Maira entkommt Entführern

Ort: 
Pakistan

Maira Shahbaz, das christliche pakistanische Mädchen, das in der letzten Zeit im Zentrum der internationalen Aufmerksamkeit stand, ist aus dem Haus von Mohamad Nakash, der nach Auffassung des Obersten Gerichtshofes in Lahore ihr rechtmäßiger Ehemann sein soll, geflüchtet.

Nach Kirchenbesuch entführt

Ort: 
Pakistan

Im pakistanischen Faisalabad (Provinz Punjab) ist einem Medienbericht zufolge erneut ein christliches Mädchen mutmaßlich von einem Muslim entführt worden. Die Familie fürchtet, dass auch sie zum Glaubensübertritt zum Islam und zur Heirat mit ihrem Entführer gezwungen werden könnte.

Rückschlag für verschleppte Christin

Ort: 
Pakistan

Beim Einsatz für die Befreiung der verschleppten und zwangsverheirateten 14-jährigen Katholikin Maira Shabaz aus Islamabad/Pakistan hat es einen schweren juristischen Rückschlag gegeben: Das Oberste Gericht von Lahore entschied am 04. August unerwartet zugunsten des Angeklagten Mohamad Nakash.

Entführung eines Priesters

Ort: 
Nigeria

Tausende katholische Gläubige beteten gestern in Kirchen im Bundesstaat Edo für die Freilassung von Pater Amadasun Idahosa. Der katholische Geistliche war vor einigen Tagen entlang der Straße Benin-Auchi entführt worden, vermutlich von Fulani-Nomaden. Am 9.

Fall geht an den Obersten Gerichtshof

Ort: 
Pakistan

Eine christliche Familie in Pakistan ist vor den Obersten Gerichtshof gegangen, um die Rückkehr ihrer 14jährigen Tochter zu erreichen, die ihren Aussagen zufolge von einem Mann entführt worden sei, der sie gezwungen habe, ihn zu heiraten, und von ihr verlangt habe, ihren Glauben aufzugeben.

Erneut 14-jährige Christin entführt

Ort: 
Pakistan

Während der Corona-bedingten Ausgangssperren ist in Pakistan ein minderjähriges Mädchen entführt, zwangsverheiratet und zur Konversion zum Islam gezwungen worden. Es handelt sich um die 14-jährige Katholikin Maira Shahbaz aus Faisalabad im Nordwesten des Landes.

Priesterseminarist ermordet

Ort: 
Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8.

Ermordung der Erzbischöfe bestätigt

Ort: 
Syrien

Bereits im Dezember 2016 sollen die jahrelang als Geiseln gehaltenen Erzbischöfe von Aleppo, der griechisch-orthodoxen Boulos Yazigi und der syrisch-orthodoxen Gregorios Yohanna Ibrahim von Milizionären ermordet worden sein. Die beiden Erzbischöfe waren am 22.

Priesterseminaristen entführt

Ort: 
Nigeria

KIRCHE IN NOT reagiert bestürzt auf die Nachricht über die Entführung von vier jungen Priesteramtskandidaten in Nigeria. Nach lokalen Quellen ereignete sich der Vorfall bereits am 8. Januar 2020 im Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna.

Entführte Priester freigelassen

Ort: 
Nigeria

Zwei nigerianische Priester, die am 6. Dezember auf dem Weg zu einer Hochzeit entführt worden waren, wurden von den Entführern freigelassen.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden