Entführung

Priester und 20 Christen entführt

Ort: 
Syrien

“Leider kann ich die Nachricht von der Entführung des syrischen Pater Hanna Jallouf (OFM) und von etwa zwanzig Mitgliedern seiner Pfarrei in Knayeh nur bestätigen”, so der Apostolische Vikar von Aleppo, Bischof Georges Abou Khazen O.F.M. “Die Gruppe”, so Bischof Khazen, “wurde in der Nacht vom 5. auf den 6.

Seelsorge nur unter Militärschutz

Ort: 
Kamerun

Nach „Boko Haram“-Entführungen: Seelsorge nur unter Militärschutz möglich. Im nördlichen Grenzgebiet zwischen Kamerun und Nigeria ist Seelsorge gegenwärtig nur unter Militärschutz möglich.

Kopte von Entführern ermordet

Ort: 
Ägypten

Am vergangenen 23. September wurde der koptische Zahnarzt Ehbab Karam in der Provinz Assiut in Oberägypten von seinen Entführern ermordet. Karam war auf dem Heimweg von seiner Zahnarztpraxis in el-Badari verschleppt worden.

Christinnen entführt u. zwangsverheiratet

Ort: 
Pakistan

Wie der christliche Anwalt und Menschenrechtskämpfer Sardar Mushtaq Gill von der pakistanischen Nichtregierungsorganisation LEAD (Legal Evangelical Association Development) berichtet, wurden erneut zwei junge Christinnen aus ihren Familien entführt und zur Bekehrung zum Islam und der Hochzeit mit Muslimen gezwungen.

Mehr Entführungen von Kopten

Ort: 
Ägypten

Das “Bündnis der Kopten”, mit Sitz im ägyptischen Verwaltungsbezirk Qena, appelliert an den ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi und an das ägyptische Innenministerium mit der Bitte um Maßnahmen zur Bekämpfung von Entführungen, bei deren Opfern es sich vor allem um koptische Christen aus den oberägyptischen

2 Ordensfrauen und 3 Kinder entführt

Ort: 
Irak

Der chaldäische Patriarch Louis Raphael I. Sako appelliert an “diejenigen, die die seit dem 28.6. in Mossul entführten Ordensschwestern und Waisenkinder festhalten”.

Jesuitenpater entführt

Ort: 
Afghanistan

Am vergangenen 2. Juni wurde der Jesuitenpater Alexis Prem Kumar aus einem Dorf in der Nähe von Herat von sechs bewaffneten Männern verschleppt. Bemühungen um seine Freilassung bestätigt der Pressesprecher des Jesuit Refugee Service (JRS), James Stapleton.

Sie wollten das Herz Nigerias verletzen

Ort: 
Nigeria

Boko Haram: „Sie wollten das Herz Nigerias verletzen“. In der Nacht vom 14. auf den 15. April 2014 wurden ungefähr 275 Mädchen aus einer staatlichen Oberschule in Chibok im nigerianischen Bundesstaat Borno entführt. Boko Haram zeichnete für die Entführung verantwortlich.

Vierjähriger von Islamisten entführt

Ort: 
Ägypten

In der Stadt Malawi (Provinz Minya) wurde der vierjährige Peter Nagi Farag mutmaßlich von Islamisten entführt. Während er sich am Morgen des 19. März 2014 mit seiner Schwester auf dem Weg zum nahen Kindergarten befand, hielt ein PKW an und wollte die beiden Kinder entführen.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden