Europa

Beinahe im „Ausmaß eines Völkermords“

Ort: 
Europa

„Westliche Länder verschließen Augen vor Christenverfolgung“. „Kirche in Not“ an Bericht des britischen Außenministeriums beteiligt. Das britische Außenministerium hat einen Bericht über Christenverfolgung veröffentlicht – die erste Studie

Brandanschlag auf Dominikanerkirche

Ort: 
Österreich
Unbekannte legten Feuer in zwei Beichtstühlen - Aufmerksamer Tourist löschte Feuer mit Weihwasser - Kirche bleibt bis auf weiteres außerhalb der Gottesdienstzeiten geschlossen. Die Dominikanerkirche St.

Offizielle Zahlen für Frankreich

Ort: 
Frankreich

Für Frankreich muss man leider bestätigen, dass anti-christliche Vorfälle gestiegen sind.

Christenverfolgung grenzt an Völkermord

Ort: 
International

Die Verfolgung von Christen grenzt in einigen Teilen der Welt an Völkermord. Das geht aus einem Zwischenbericht über die weltweite Lage der Christen hervor, den der anglikanische Bischof Philip Mounstephen (Truro in der britischen Grafschaft Cornwall) am 3. Mai veröffentlicht hat.

Jeden Tag werden 2 Kirchen geschändet

Ort: 
Frankreich

Katholischer Priester: Wir spüren eine Welle von Christianophobie. In Frankreich werden jeden Tag zwei Kirchen geschändet. Doch kaum jemand spricht über die Angriffe auf christliche Gotteshäuser im Land. Das berichtet die Wochenzeitung „Welt am Sonntag“ (Ausgabe vom 24. März).

Baptisten müssen Gottesdienst einstellen

Ort: 
Ukraine/Volksrepublik Lugansk

Die Behörden der völkerrechtlich nicht anerkannten Volksrepublik Lugansk im Osten der Ukraine haben die Gemeinden des ehemals in der Ukraine registrierten Baptistenbundes angewiesen, ihre öffentlichen Versammlungen zum Gottesdienst einzustellen.

Vandalismus in Kirchen nimmt zu

Ort: 
Frankreich

In Frankreich kommt es verstärkt zu Vandalismus gegen katholische Kirchen und christliche Denkmäler. Das zeigen Erhebungen, die die Organisation „Observatory on Intolerance and discrimination against Christians in Europe“ (Observatorium für Intoleranz und Diskriminierung gegen Christen in Europa/Wien) am 13.

„Die Welt in Rot“ für Religionsfreiheit

Ort: 
International

„Kirche in Not“ macht auf religiöse Diskriminierung aufmerksam – neuer Bericht zur Lage der Religionsfreiheit. Die päpstliche Stiftung „Kirche in Not“ stellt am 22. November in Rom ihren neuen Bericht „Religionsfreiheit weltweit“ vor.

Konfiszierung kirchlicher Besitztümer

Ort: 
Türkei

Die Aramäer in der türkischen Stadt Mardin und Umgebung sollen mehr als 50 Kirchen, Klöster und Grabanlagen an die türkische Religionsbehörde verloren haben.

Feindseligkeiten nehmen zu in Europa

Ort: 
Europa

Zunehmende Feindseligkeiten für europäische Christen in ihrem täglichen Leben. Der Bericht 2018 der Informationsstelle präsentiert über 500 Fälle von Intoleranz gegenüber Christen in ganz Europa.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden