Hinduismus

Brandanschlag auf Kirche

Ort: 
Indien

Unbekannte haben versucht die Kirche einer indischen protestantischen Gemeinde, "Church of Southern India” in Karnataka in Brand zu stecken. In den frühen Morgenstunden des 14. Juli wurde die Pforte der Kirche und Teile des Gebäudes wurde mit Benzin überschüttet. Die Flammen beschädigten die Pforte nur leicht.

Mordanschlag auf kath. Priester

Ort: 
Indien

Im nordostindischen Staat Assam wurde ein katholischer Priester von einem unbekannten Angreifer überfallen und musste daraufhin mit schweren Stichverletzungen in ein Krankenhaus in Guwahati eingeliefert werden. Es handelt sich um Pfarrer Sushil John Soren aus der Diözese Tezpur.

Wegen Verkündigung verprügelt

Ort: 
Indien

Ein Mitglied einer pfingstkirchlichen Gemeinde wurde im Staat Bihar angegriffen und öffentlich gedemütigt, weil er in der Öffentlichkeit das Evangelium verkündete.

Gebetstreffen von Radikalen aufgelöst

Ort: 
Indien

Rund 40 hinduistische Extremisten drangen in eine Gebetsversammlung einer pfingstkirchliche Gemeinde ein, wo sie das Gebet unterbrachen, die Gläubigen bedrohten und Bibeln beschlagnahmten. Wie der Global Council of Indian Christians (GCIC) berichtet, kam es zu diesem Vorfall am vergangenen Sonntag, den 3.

Pastor brutal verprügelt

Ort: 
Indien

Der protestantische Pastore Sumati Prakash Kharadi, wurde von rund 25 aufgebrachten Extremisten im Dorf Sabli im Staat Rajasthan, brutal verprügelt. Der Pastor wird im Krankenhaus behandelt. “Der brutale Überfall auf einen unschuldigen Pastor am 20.

Christin verliert Baby nach Angriff

Ort: 
Indien

In Indien hat eine schwangere Christin ihr Kind verloren, nachdem radikale Hindus sie und 40 weitere Christen angegriffen hatten. Das berichtet das christliche Hilfswerk International Christian Concern (ICC, Washington).

Christen mit Stöcken geschlagen

Ort: 
Indien

Hinduistische Extremisten verübten einen Übergriff auf die Unabhängige pfingstkirchliche Gemeinde in Kohkameta im Staat Chhattisgarh, bei dem mehrere Personen verletzt wurden.

Extremisten fordern Wachstumskontrolle

Ort: 
Indien

Die Kontrolle des “demographischen Ungleichgewichts” infolge eines angeblichen Wachstums der christlichen und muslimischen Bevölkerung in Indien fordern die hinduistischen Extremisten der “Rashtriya Swayamsevak Sangh” (RSS).

Anti-Bekehrungs-Gesetze gefordert

Ort: 
Indien

Hinduistische Extremisten brachten eine Kampagne auf den Weg, in deren Rahmen sie neue “Anti-Bekehrungs-Gesetze” im indischen Staat Jharkhand fordern.

Morddrohungen gegen kath. Aktivisten

Ort: 
Indien

Der katholische Menschenrechtsaktivist John Dayal wird von gewaltbereiten Hindus bedroht. Dies berichten Beobachter aus katholischen Kreisen in Indien. Dayal erstattete wegen der Morddrohungen Anklage bei der Polizei in New Delhi.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden