Irak

Beten Sie für den Frieden im Irak!

Ort: 
Irak

Beten wir heute, am Jahrestag der Vertreibung zehntausender Christen aus der Ninive-Ebene, gemeinsam für den Frieden im Irak!

Gebet:

Herr Jesus Christus,

6.8., Gebetstag für Frieden im Irak

Ort: 
Irak

"6. August: ein Tag der Trauer, aber auch der Tag, an dem uns Gott gerettet hat " Vor einem Jahr mussten zehntausende Christen vor ISIS fliehen - Betroffene erinnern sich. Der 6.

Nach Lösegeldzahlg Christen ermordet

Ort: 
Irak

Innerhalb von zwei Wochen wurden insgesamt vier Christen aus Bagdad entführt. Für zwei der Verschleppten, Quais Abdul Shaya und Saher Hanna, nahm die Entführung ein tragisches Ende: sie wurden trotz Lösegeldzahlung ermordet.

Ein Jahr unter IS-Herrschaft

Ort: 
Syrien/Irak

Am 29. Juni 2014 verkündeten Mitglieder der sunnitischen Milizen des Islamischen Staates (IS) den Beginn eines neuen Kalifats im Nordirak und Syrien. Als selbsternannter Herrscher und Kalif präsentierte sich der IS-Führer Abu Bakr al-Baghdadi seinen Anhängern.

Illegale Enteignungen christl. Auswanderer

Ort: 
Irak

Unter Mithilfe von Staatsbeamten ist es einzelnen Betrügern und ganzen Gruppen in den vergangenen Jahren gelungen, auf illegale Weise in den Besitz von Wohnungen zu gelangen, die christlichen Familien in Bagdad gehören, die aus der Stadt fliehen mussten.

Ein Jahr nach der Eroberung Mossuls

Ort: 
Irak

„Wir haben alles verloren, aber nicht den Glauben“. „Meine Gläubigen haben alles verloren, weil sie ihren Glauben bewahrt haben.

IS wandelt Kirche in eine Moschee um

Ort: 
Irak

Syrisch-orthodoxe Ephraim-Kirche wird zur „Moschee der Mujaheddin“. Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) will einer der größten Kirchen von Mossul (Nordirak) in eine Moschee umwandeln.

Schändung christlicher Friedhöfe

Ort: 
Israel, Irak

Milizionär des Islamischen Staates (IS), die seit Juni vergangenen Jahres Mossul halten, schändeten den ältesten christlichen Friedhof der Stadt und veröffentlichten im Internet Fotos von zerstörten Grabsteinen und Kreuzen, mit denen sie die Kampagne “Symbole der Ungläubigen” dokumentieren.

"Priester und Nonnen gehen als letzte"

Ort: 
Irak

Helden des Glaubens im Irak: Priester, Seminaristen und Ordensleute harren bei ihrer vom IS bedrängten Herde aus. "Nachts hören wir oft Geschützfeuer. Aber zum Glück liegen wir ein ganzes Stück weit von den Kämpfen entfernt", meint Pfarrer Steven. Das ist Ansichtssache.

Bericht: Entführt von der IS-Miliz

Ort: 
Irak

Beim Kongress von "Kirche in Not" gab es am Samstagvormittag Gänsehaut und Standing Ovations für einen Priester aus dem Irak, der von Islamisten 9 Tage entführt wurde. Entführt in Bagdad.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden