Irak

2 Ordensfrauen und 3 Kinder entführt

Ort: 
Irak

Der chaldäische Patriarch Louis Raphael I. Sako appelliert an “diejenigen, die die seit dem 28.6. in Mossul entführten Ordensschwestern und Waisenkinder festhalten”.

"Das ist die dunkelste Stunde des Irak"

Ort: 
Irak

Patriarch Louis Rafael I. Sako: „Das ist die dunkelste Stunde des Irak“. Das  Oberhaupt der chaldäisch-katholischen Kirche fürchtet christlichen Exodus im Irak.

Madonnenstatue verwüstet

Ort: 
Irak

Der chaldäische Erzbischof von Mossul, Amel Shamon Nona, bestätigt die Verwüstung einer Madonnenstatue durch sunnitische Aufständische nach er Eroberung der Stadt, bekräftigte aber auch, dass die Gerüchte über eine mögliche “islamische Steuer” für Christen in Mossul sich bisher nicht bewahrheitet haben.

Erzbischof Nona zur Lage in Mosul

Ort: 
Irak

“Nie zuvor haben wir so etwas erlebt.

Christen fliehen aus Mossul

Ort: 
Irak

Die Aufständischen der islamistischen Gruppe “Ilsamischer Staat im Irak und Levante (ISIL)”, die auch in Syrien aktiv ist, eroberten am späten Abend des 9. Juni den Sitz der Provinzregierung in Mossul, der zweitgrößten Stadt des Irak.

Wiege der Christenheit in Gefahr

Ort: 
Naher Osten

Im Mittleren Osten sieht die Zukunft der Christen düster aus. Im Nahen Osten könnten Christen bald zu einer aussterbenden Art werden. Diese Prognose stellt der US-amerikanische Schriftsteller Noah Beck.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden