Islamisierung

Zwei christliche Lehrer getötet

Ort: 
Kenia

Drei weitere wurden verletzt – Täter sind islamische Terroristen aus Somalia. In der kenianischen Grenzregion zu Somalia haben somalische radikalislamische Terroristen bei einem Überfall auf eine Schule in Mandera zwei christliche Lehrer getötet. Drei weitere wurden verletzt.

Wenn ein Paradies zur Hölle wird

Ort: 
Tansania/Sansibar

Die Insel Sansibar vor der Küste Tansanias gilt als exotisches Urlaubsparadies. Doch islamische Extremisten gewinnen zunehmend Einfluss und üben massiven Druck auf einheimische Christen aus. Dabei sind besonders Pastoren und ihre Familien die Leidtragenden.

Konvertiten werden mit dem Tod bedroht

Ort: 
Pakistan

Pakistan: Zum Christentum konvertierte Muslime werden mit dem Tod bedroht. Dies ist die Geschichte  von Kainut, einem mutigen 20-jährigen Mädchen, das als Muslima aufwuchs, mit einer christlichen Mutter und einem muslimischen Vater, und beschloss, katholisch zu werden.

Missionar entführt

Ort: 
Niger

„Wir haben keine Neuigkeiten von Pater Pierluigi. Nach meinem Wissen gibt es noch keine Lösegeld der Entführer", so Pater Mauro Armanino von der Gesellschaft der Afrika (SMA) ein Mitbruder des in die Nacht zwischen dem 17. und 18. September in Bomoanga entführten, Pater Pierluigi Maccalli.

Vierzehn Christen ermordet

Ort: 
Zentralafr. Rep.

Am Abend des 6. September haben Mitglieder der ehemaligen, mehrheitlich islamischen Seleka im Nordosten der Zentralafrikanische Republik 14 Christen getötet. Die meisten der Opfer sind Frauen und Kinder.

Christin aus dem Fenster geworfen

Ort: 
Pakistan

Ein neuer Fall von Gewalt gegen eine Christin in Pakistan, weil sie sich weigerte zum Islam überzutreten. Binish Paul ist 18 Jahre alt und Christin. Sie besucht eine öffentliche Schule in Pakistan. Am 22.

Häuser von Kopten in Brand gesteckt

Ort: 
Ägypten

Laut dem Nachrichtendienst World Watch Monitor griffen Muslime zum vierten Mal in sieben Wochen eine Kirche im Dorf Ezbet Sultan Pasha (Provinz al-Minya) an. Der bislang letzte Zwischenfall habe sich am 24. August nach dem islamischen Abendgebet ereignet.

Islamistischer Gewalt schutzlos ausgesetzt

Ort: 
Pakistan

Unter Imran Khan haben religiöse Minderheiten nichts Gutes zu erwarten. Liberalisierung der drakonischen Blasphemie-Vorschriften wird es nicht geben - Christen bleiben islamistischer Gewalt schutzlos ausgesetzt.

Christen im Irak: Quo vadis?

Ort: 
Irak

„ISIS hat versucht, das Kloster einzunehmen. Wir waren uns im August 2014 sicher, dass ihnen das gelingen würde“ erklärt Erzbischof Timotheus Musa al Schamani, Abt des syrisch-orthodoxen Klosters des heiligen Matti, gegründet im 4. Jahrhundert, eines der ältesten der Welt.

Islamisierung in Afrin

Ort: 
Syrien

Schwere Vorwürfe gegen türkische Besatzungsmacht in Afrin. Arabisierung, Islamisierung und Sprachverbote im nordsyrischen Kurdengebiet Afrin. Schwere Vorwürfe hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) gegen die türkische Besatzungsmacht im nordsyrischen Kurdengebiet Afrin erhoben.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden