Kommunismus

Verstoß gegen Recht auf Religionsfreiheit

Ort: 
Vietnam

In einem Schreiben an die zuständigen Behörden fordert katholische Kirche in Hanoi das "Volkskomitee" der Provinz Hoa Binh auf, die Religionsfreiheit und die pastoralen Aktivitäten der katholischen Gläubigen in der Provinz zu garantieren.

Beamte befahlen Liturgie zu beenden

Ort: 
Vietnam

Regierungsbeamte drangen in eine Kirche in der Provinz Hoa Binh ein und unterbrachen dort die Messe, die Erzbischof Joseph Vu Van Thien von Hanoi zelebrierte. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag, den 20. Februar, in der Gemeinde Vu Ban.

Missionar noch immer in Haft

Ort: 
Nordkorea

Informationen der IGFM zufolge wurde er im November 2014 von nordkoreanischen Agenten aus der chinesischen Grenzstadt Changbai entführt, dann förmlich verhaftet und schließlich zu 15 Jahren Haft verurteilt. Sein ständiger Wohnsitz befand sich in Changbai, und er trug inzwischen den chinesischen Namen Zhang Wen Shi.

Religionsfreiheit wird eingeschränkt

Ort: 
Kuba

Kubas neue Verfassung schränkt das Recht auf Religionsfreiheit ein, statt es als Menschenrecht gezielt zu fördern, warnte die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) am Sonntag in Göttingen.

Behörden schließen christl. Sommerlager

Ort: 
China

Staatliche Stellen erhöhen den Druck auf Christen - Hunderte Hauskirchen in den vergangenen Monaten geschlossen. Die chinesischen Behörden erhöhen den Druck auf Christen.

Neue Attacken auf religiöse Vielfalt

Ort: 
China

Am 24. Mai, dem Gedenktag „Maria, Hilfe der Christen“, begehen Katholiken seit 2007 den Gebetstag für die Kirche in China.

„Keine faulen Kompromisse“

Ort: 
China

Emeritierter Bischof von Hongkong über die Lage der Christen in China. Joseph Kardinal Zen Ze-kiun gilt als Gewissen der katholischen Kirche in China. Vor allem die laufenden Verhandlungen des Heiligen Stuhls mit der kommunistischen Staatsführung sieht er skeptisch.

Weihnachtsmessen verboten

Ort: 
Vietnam

Die kommunistischen Behörden untersagten am 25. Dezember mindestens zwei katholischen Pfarreien in der Provinz Kon Tum die Zelebration des Weihnachtsfestes.

Protest gegen Abriss von Kreuzen

Ort: 
China

Kommunisten wollen die Religion stärker aus der Öffentlichkeit verbannen. In der Volksrepublik China protestieren Christen öffentlich gegen den staatlich angeordneten Abriss von Kreuzen und Kirchen.

Kirchenfeindlichen Kurs verschärft

Ort: 
China

Katholische Kirche wird in China weiter unterdrückt. Kardinal sieht keine Anzeichen für Verbesserung der Situation. Die chinesische Regierung hat ihren kirchenfeindlichen Kurs in jüngster Zeit verschärft.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden