Kongo

Terror in der Dem. Republik Kongo

Ort: 
Dem. Rep. Kongo

Mit drastischen Worten hat ein Missionar aus der Demokratischen Republik Kongo angeprangert, dass die internationale Gemeinschaft zu wenig gegen die Gewalt im Osten des afrikanischen Landes unternehme.

Bombenanschlag auf Kirche

Ort: 
Dem. Rep. Kongo

Der Anschlag fand während eines Sonntagsgottesdienstes in der östlichen Stadt Kasindi statt, teilte die Armee mit.

Missionsärztin ermordet

Ort: 
Dem. Rep. Kongo

Nach der Tötung der jungen Missionsärztin Schwester Marie-Sylvie Kavuke Vakatsuraki und mindestens eines Patienten bei einem terroristischen Überfall auf ein kirchliches Krankenhaus herrscht in der Demokratischen Republik Kongo Entsetzen. „Der Terror geht weiter.

Von Dschihadisten brutal getötet

Ort: 
Dem. Rep. Kongo

Es war ein heißer Junitag in der vom Krieg zerrissenen Region im Osten der DRC. Ich saß dem 18-jährigen Matthew gegenüber und hörte zu, wie er ruhig seine Geschichte durch einen Dolmetscher erzählte. Seine jüngere Schwester, die neunjährige Sarah, saß rechts neben ihm.

Märtyrer - Zeugen der Liebe KW51

Ort: 
Dem. Rep. Kongo

Thérèse Kapangala (24) wurde am 21. Januar 2018 in Kitembo, nordöstlich der Hauptstadt Kinshasa, von der Polizei erschossen. Sie war eine Aspirantin der Ordenskongregation der Heiligen Familie.

Anschläge und Schändungen

Ort: 
Dem. Rep. Kongo

"Es handelt sich um vorsätzliche Schändungen, schreckliche und besonders abscheuliche Taten", so Bischof Bernard-Emmanuel Kasanda Mulenga von Mbujimayi, zu den jüngsten Diebstählen und Anschlägen auf ein Dutzend Kirchen in seiner Diözese in der Region Kasai, im Zentrum der Demokratischen Republik Kongo.

Islamisierung im Ostkongo

Ort: 
Dem. Republik Kongo

Bischöfe machen auf Islamisierung im Ostkongo aufmerksam. Die katholischen Bischöfe der Demokratischen Republik Kongo haben deutlich wie selten zuvor die Sicherheitslage im von Rebellenmilizen heimgesuchten Osten des Landes beklagt.

Islamisten töten 14 Menschen in Kirche

Ort: 
Kongo

Im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo haben Islamisten bei einem Überfall auf eine Kirche 14 Menschen getötet. Der Vorfall ereignete sich in der Ortschaft Ndalya in der Provinz Ituri.

Mehr als 30 Christen getötet

Ort: 
Kongo

Am 12.10.2020 haben in der Demokratische Republik Kongo Bewaffnete, die mit den aufständischen Alliierten Demokratischen Kräften(ADF) in der östlichen Demokratischen Republik Kongo in Verbindung stehen sollen, bei einem Angriff auf Dörfer in der Provinz Nord-Kivu mindestens 30 Christen getötet.

Wieder ein Überfall auf Priester

Ort: 
DR Kongo

Zwei weitere Priester wurden in der Demokratischen Republik Kongo angegriffen. Wie aus einer Verlautbarung hervorgeht, sollen am Abend des 10. April der Gemeindepfarrer der Pfarrei „Isidoro Bakanja“ im Bezirk Seka-Mbote in Boma, Pfarrer Pierre Mavinga und dessen Vikar angegriffen worden sein.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden