Mord

Priester erschossen aufgefunden

Ort: 
Philippinen

Pfarrer Nomer de Lumen aus der Diözese Antipolo, einem Suffraganbistum der der Erzdiözese Manila, wurde am 9. September in seinem Zimmer erschossen aufgefunden. Er war 32 Jahre alt. Dies teilt die Ortskirche mit. Nach laufenden Ermittlungen wurde die Leiche von Pfarrer De Lumen, der als Vikar in der Gemeinde „St.

Bibelübersetzer ermordet

Ort: 
Kamerun

Im zentralafrikanischen Kamerun ist erneut ein Bibelübersetzer bei einem Anschlag getötet worden. Das bestätigte die Pressesprecherin der auf Bibelübersetzungen spezialisierten Missionsgesellschaft Wycliff, Ramona Eibach (Burbach bei Siegen), auf Nachfrage gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.

Priester tot aufgefunden

Ort: 
Kolumbien

Als die Gläubigen der Gemeinde San Miguel in Santander, am Nachmittag des 27. Juli um 18 Uhr in den sozialen Netzwerke auf den Beginn des Gottesdienstes warteten warteten, erfuhren sie von Tod ihres 40jährigen Gemeindepfarrers José Miguel Vergara Camacho.

Nach Drohungen der Nachbarn getötet

Ort: 
Pakistan

Weil er in einem muslimischen Stadtviertel wohnte, wurde ein Christ getötet. Der jüngste Angriff auf einen Christen hat den Schmerz und die Angst unter den Christen in ganz Pakistan verstärkt. Seit dem Ausbruch der Pandemie haben die Fälle religiöser Gewalt und Diskriminierung gegen sie im Land zugenommen.

Zum Mord an 18-jährigen Seminaristen

Ort: 
Nigeria

“Er hörte nicht auf das Evangelium zu predigen! Deshalb habe ich ihn umgebracht",so Mustapha Mohammed, der mutmaßliche Mörder von Michael Nnadi,dem jüngsten (18 Jahre alten) der vier Seminaristen, die aus dem großen Seminar des Guten Hirten von Kakau im Staat Kaduna im Nordwesten Nigerias in der Nacht vom 8.

Massaker an Jugendlichen

Ort: 
Mosambik

„Der Herr des Lebens zeige den Menschen in Asien und Afrika seine Nähe, die schwere humanitäre Krisen durchmachen, wie etwa in der Region Cabo Delgado im Norden Mosambiks“, sagte Papst Franziskus in seiner Osterbotschaft.

Christen ziehen wegen Anschlägen weg

Ort: 
Kenia

Weil es im Nordosten Kenias immer wieder zu Übergriffen durch die radikal-islamische Terrororganisation Al-Shabaab auf mehrheitlich christliche Lehrer kommt, haben mehr als 2.300 von ihnen die Region seit Anfang des Jahres verlassen. Das meldet der deutsche Zweig von Open Doors.

Mutter eines Priesters tot aufgefunden

Ort: 
Türkei

Die Leiche von Şimoni Diril, der Mutter des chaldäischen Priesters Remzi Diril, wurde siebzig Tage nach der Entführung der Frau und ihres Mannes Hormuz in einem Bach im türkischen Dorf Kovankaya gefunden. Das christliche Ehepaar war am vergangenen 11.

Katechist ermordet - 3 Pfarren geschlossen

Ort: 
Burkina Faso

Bei den Opfern des islamistischen Anschlags vom vergangenen 16. Februar im Dorf Pansi unweit von Sebba in der Provinz Yahgha im Norden von Burkina Faso handelte es sich nicht wie zunächst berichtet, um eine Versammlung betender Protestanten sondern um eine Gruppe von Dorfbewohnern unterschiedlichen Glaubens.

Priesterseminarist ermordet

Ort: 
Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden