Mord

Morde an Jesuiten erschüttern Mexiko

Ort: 
Mexico

Papst Franziskus hat den Mord an zwei Jesuiten und einem weiteren Mann in Mexiko scharf verurteilt. Er wolle seine "Trauer und Abscheu" darüber zum Ausdruck bringen, sagte Franziskus am Ende der Generalaudienz am Mittwoch im Vatikan. Dem Orden, dem er selbst angehört, sei er mit Zuneigung und Gebeten nahe.

Priester tot aufgefunden

Ort: 
Mexico

Die Leichen des 58jährigen katholischen Priesters Jose Guadalupe Rivas und einer weiteren, noch nicht identifizierte Person wurden auf einem Bauernhof in Tecate gefunden.

Christliche Studentin gesteinigt

Ort: 
Nigeria

Muslime und Christen sind sich einig in der Verurteilung der grausamen Steinigung einer christlichen Studentin. An die Behörden des Bundesstaates Sokoto, in dem der Mord geschah, appellierten sie, die Ursachen zu ermitteln und für Ruhe im Land zu sorgen.

Christ kaltblütig ermordet

Ort: 
Ägypten

In Ägypten ist ein Christ Berichten zufolge mit 22 Kopfschüssen getötet worden. Unbekannte hätten den Mann in der Provinz Matruh im Nordwesten getötet und einen weiteren verletzt, berichtete die private Zeitung „Egypt Independent“ am Freitag.

Pastor von Naxaliten getötet

Ort: 
Indien

Am Abend des 17. März wurde Pastor Yalam Shankar neben seinem Haus in der Ortschaft Anganpalli (Bundesstaat Chhattisgarh) tot aufgefunden. Zahlreiche Indizien deuten auf einen Mord durch Anhänger der Naxaliten hin, einer maoistischen Rebellengruppe.

Christen fordern mehr Schutz

Ort: 
Pakistan

"Der brutale Angriff auf anglikanische Pastoren am 30. Jänner in Peschawar hat die gesamte christliche Gemeinschaft in Pakistan erschüttert. Wir verurteilen den brutalen Mord an William Siraj aufs Schärfste.

Dominikaner im Beichtstuhl ermordet

Ort: 
Vietnam

Der vietnamesischer Dominikanerpater Joseph Tran Ngoc Thanh wurde am vergangenen Samstag, den 29. Januar im Beichtstuhl ermordet, während er in seiner Kirche in der Diözese Kon Tum die Beichte abnahm. Er war 41 Jahre alt. Das Attentat ereignete sich kurz vor dem Vespergottesdienst am Samstagabend.

Im Jahr 2021 ermordete Missionare

Ort: 
International

Wie aus den Statistiken des Fidesdienstes hervorgeht, wurden im Jahr 2021 weltweit insgesamt 22 Missionare ermordet, darunter 13 Priester, 1 Laienbruder, 2 Ordensfrauen und 6 Gläubige im Laienstand.

Märtyrer - Zeugen der Liebe KW51

Ort: 
Dem. Rep. Kongo

Thérèse Kapangala (24) wurde am 21. Januar 2018 in Kitembo, nordöstlich der Hauptstadt Kinshasa, von der Polizei erschossen. Sie war eine Aspirantin der Ordenskongregation der Heiligen Familie.

"Niemals sicher unter dieser Regierung"

Ort: 
Indien

Nach einem Mordanschlag von Extremisten auf eine katholische Schule hat ein führender Geistlicher erklärt, dass indische Christen unter der Regierung von Premierminister Modi niemals sicher sein werden.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden