Mord

Christliche Geiseln geköpft

Ort: 
Philippinen

In der südphilippinischen Stadt Marawi sollen islamische Extremisten vier christliche Geiseln enthauptet haben. Das sagte ein Militärsprecher gegenüber lokalen Medien. Es gebe Berichte von Augenzeugen und Videos, die die Terroristen im Internet verbreitet haben.

IS ermordet zwei chinesische Christen

Ort: 
Pakistan

In Pakistan haben Mitglieder der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) zwei Christen aus China ermordet. Das bestätigte der pakistanische Innenminister Nisar Ali Khan. Die beiden chinesischen Staatsbürger Lee Zingyang (24) und Meng Lisi (26) waren im Mai im Südwesten des Landes entführt worden.

Christlicher Teenager ermordet

Ort: 
Ägypten

Nur vier Tage nach den Anschlägen vom Palmsonntag im Norden Ägyptens wurde am Gründonnerstag, dem 13. April, in Oberägypten ein junger koptischer Christ ermordet.

Martyrium von Sr. Regina anerkannt

Ort: 
Indien

Papst Franziskus ermächtigt die Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsverfahren das Martyrium von Schwester Regina Maria Vattalil von den Klarissen der Franziskaner, die am 25. Februar 1995 wegen ihres Glaubens in Indien ermordet wurde, anzuerkennen.

"Sie schlachten uns ab wie Hühner"

Ort: 
Ägypten

Christen flüchten aus dem Sinai. El-Arisch, ist der größte Ort im Nordsinai, aus dem hauptsächlich die christlichen Familien geflohen sind.

2 Kopten auf der Sinai Halbinsel ermordet

Ort: 
Ägypten

Zwei koptische Christen wurden am 22. Februar im Norden der Sinai-Halbinsel tot aufgefunden, nachdem in den Tagen zuvor dschihadistische Videos verbreitet worden waren, die Übergriffe auf die christliche Glaubengemeinschaft ankündigten und sich erneut zu dem Blutbad vom 11.

IS erklärt Christen den Krieg

Ort: 
Ägypten

Der „Islamische Staat“ (IS) hat am Montag ein Drohvideo veröffentlicht, in dem er den Christen in Ägypten den Krieg erklärt.

Christlichen Lehrer erschossen

Ort: 
Ägypten

In Ägypten haben mutmaßlich Anhänger der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) einen christlichen Lehrer erschossen. Wie die Online-Zeitung „Christian Today“ (London) meldet, ereignete sich die Tat in Al-Arisch im Norden der Sinai-Halbinsel.

Christ blieb bis zum Tod standhaft

Ort: 
Indien

In Indien ist ein Christ an den Folgen einer Unterkühlung gestorben. Dorfbewohner wollten den 50-Jährigen und seine Frau zwingen, ihren christlichen Glauben aufzugeben. Das Ehepaar musste mehr als 17 Stunden bis zum Hals in einem Teich mit kaltem Wasser stehen.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden