Pakistan

2014: 1400 Anklagen wegen Blasphemie

Ort: 
Pakistan

Allein 2014 wurden in Pakistan 1.400 Anklagen wegen Blasphemie registriert. Dies teilt Syed Mumtaz Shah im Rahmen des Seminars “Menschenrechte, Religionsfreiheit, soziale Inklusion und politisches Mitwirken von Minderheiten” des“ Pakistan Institute of Labour Education and Research” (PILER) mit.

Verschleppt und vergewaltigt

Ort: 
Pakistan

Zwei junge Christinnen wurden in Jaranwala (Punjab) von einer Gruppe muslimischer Männer verschleppt und vergewaltigt. Zwei Täter wurden bereits festgenommen, drei befinden sich noch auf freiem Fuß. Dies teilen christliche Anwälte mit, die die Opfer vor Gericht vertreten.

Brandanschlag auf ein christliches Haus

Ort: 
Pakistan

Bei einem Überfall einer Gruppe von Muslimen, die sich des Hauses und des Grundstücks der Familien bemächtigen wollten, hätte eine ganze christliche Familie bei lebendigem Leib verbrennen können. Wie der christliche Anwalt Sardar Mushtaq Gill berichtet lag das Haus nach dem Angriff der Muslime am vergangenen 10.

Nach privatem Streit wegen Blasphemie in Haft

Ort: 
Pakistan

Der Pakistanische Christ Pervaiz Masih aus dem Dorf Usman Wala (Kasur, Punjab) wurde nach einem Streit mit dem Muslim Haji Jamshed im Zusammenhang mit dem Verkauf von Baumaterialien wegen angeblicher Blasphemie inhaftiert.

Kritik an Polizei nach Lynchmord

Ort: 
Pakistan

Das Oberste Pakistanische Gericht beklagt die Untätigkeit der Polizei im Zusammenhang mit dem Lynchmord an den beiden christlichen Eheleuten Shahzad und Shama Masih, die am 4. November 2014 in Kot Radha Kishan (Punjab) getötet wurden.

Christen wegen Blasphemie angeklagt

Ort: 
Pakistan

Der protestantische Pastor Gill Aftab und drei weitere Christen aus Gujrat (Punjab) wurden wegen Blasphemie angeklagt. Sie sollen den Begriff “rasool” (Apostel) im Zusammenhang mit einer Veranstaltung der “Biblical Church of God” benutzt und damit auf Plakaten für die Versammlung geworben haben.

Zwangskonversion und -heirat alltäglich

Ort: 
Pakistan

Jedes Jahr werden in Pakistan mehr als 1000 christliche bzw. hinduistische Mädchen gezwungen zum Islam überzutreten und Muslim-Männer zu heiraten: so wird in einem kürzlich erschienenen Bericht der pakistanischen ONG “Aurat Foundation” erklärt.

Entführt und zwangsverheiratet

Ort: 
Pakistan

Die 25jährige Fouzia, eine Christin, verheiratet mit drei Kindern, wurde am 23. Juli von einem Muslim, Muhammad Nazir, 55, Vater von 8 Kindern, entführt. Der Mann zwang sie zur Konversion und machte sie zu seiner Frau.

Fall Asia Bibi wird neu geprüft

Ort: 
Pakistan

Strafe ausgesetzt und Neuprüfung des Falls: Das sind die Vorgaben des Obersten Gerichtshofs von Pakistan nach dem ersten Urteil im Berufungsprozess – dem dritten und letzten Grad der Gerichtsbarkeit – im Fall Asia Bibi, der christlichen pakistanischen Mutter, die mit der Anklage der Blasphemie zum Tode verurteilt wo

Zwei Brüder der Blasphemie angeklagt

Ort: 
Pakistan

Zwei christliche Brüder wurden mit der Anklage der Blasphemie verhaftet, nachdem einer der beiden beschuldigt worden war, beleidigendes Material auf seiner Webseite veröffentlicht zu haben. Angeblich hatte es bereits 2012 eine offizielle Anklage gegen Qaisar und Amoon Ayub gegeben, die beide aus Lahore stammen.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden