Südsudan

"Der Angriff war ein Schock"

Ort: 
Südsudan

"Das Wichtigste ist jetzt die vollständige Genesung von Pater Christian, sowohl körperlich als auch seelisch. Er ist sehr gelassen, er ist sehr friedvoll", erklärte Pater Louis Okot, Provinzial der Comboni im Südsudan, gegenüber dem internationalen Hilfswerk KIRCHE IN NOT.

Anschlag auf neuen Bischof

Ort: 
Südsudan

In der Nacht erfuhren wir von dem Angriff auf den künftigen Bischof der Diözese Rumbek, Pater Cristian Carlassare.

Märtyrer - Zeugen der Liebe KW16

Ort: 
Südsudan

Die Steyler Missionsschwester Veronika Theresia Rackova war eine Ärztin und die Direktorin des St.-Bakhita-Ambulanzzentrums in Yei in Südsudan. Am 16.

Erster kenianischer Jesuit ermordet

Ort: 
Südsudan

Der erste kenianischen Jesuit, Pater Victor Luke Odhiambo (sj) wurde in der Nacht zum 14. November von einer Gruppe bewaffneter Männer im Südsudan getötet. Die Täter waren in das Haus der Jesuitengemeinschaft in Cueibet im Bundesstaat Gok eingedrungen.

Katholischer Katechist ermordet

Ort: 
Südsudan

Ein Katechist aus der Pfarrei vom heiligen Herzen in Kajo-Keji (Sud Sudan) wurde am vergangenen Sonntag, den 22. Januar in einer Kapelle in Lomin ermordet. Dies bestätigt der Gemeindepfarrer Jesus Aranda, ein Comboni-Missionar.

Steyler Missionarin erschossen

Ort: 
Südsudan

Eine katholische Missionarin aus der Slowakei ist im Südsudan angeschossen worden und ihren Verletzungen erlegen. Das teilten die Steyler Missionare in Sankt Augustin bei Bonn mit, für die die Ordensschwester tätig war. Die 58-jährige Ärztin Veronika Racková hatte am Pfingstmontag (16.

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden