Syrien

Christen in Homs und Aleppo, Bericht

Ort: 
Syrien

Christen in Homs und Aleppo: Berichte aus dem syrischen Bürgerkrieg. Es ist eine besondere Mission, zu der sich Schwester Maria Nazareth bereit erklärt hat: Seit zwei Monaten lebt die argentinische Ordensfrau in Aleppo, jener seit Jahren heftig umkämpften früheren Millionenmetropole im Norden Syriens.

Priester und 20 Christen entführt

Ort: 
Syrien

“Leider kann ich die Nachricht von der Entführung des syrischen Pater Hanna Jallouf (OFM) und von etwa zwanzig Mitgliedern seiner Pfarrei in Knayeh nur bestätigen”, so der Apostolische Vikar von Aleppo, Bischof Georges Abou Khazen O.F.M. “Die Gruppe”, so Bischof Khazen, “wurde in der Nacht vom 5. auf den 6.

"Aleppo droht ein langsamer Tod"

Ort: 
Syrien

Neue Soforthilfe für Syrien. Das internationale katholische Hilfswerk "Kirche in Not" stellt weitere 360.000 Euro Soforthilfe für Syrien zur Verfügung. Wie das Hilfswerk heute in München mitteilte, werden damit erneut pastorale und humanitäre Projekte in dem vom Bürgerkrieg heimgesuchten Land unterstützt.

Zwischen Hoffnung und Angst

Ort: 
Syrien

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Signale, die auf eine bevorstehende Offensive der syrischen Armee in den von den Rebellen kontrollierten Gebieten in der Umgebung von Aleppo im Norden des Landes schließen lassen.

ISIL beschlagnahmt christl. Eigentum

Ort: 
Syrien

Kämpfer der dschihadistischen Bewegung “Islamischer Staat im Irak und Syrien” (ISIL), beschlagnahmten in den Tagen vor dem 1. Juni Wohnungen und Grundstücke von christlichen Familien in der Region Ein al-Issa, in der vorwiegen von armenischen Christen bewohnte Provinz Raqqa.

Auswanderungswelle aus Aleppo

Ort: 
Syrien

“In den vergangenen Wochen gab es eine neue Auswanderungswelle unter den Christen in Aleppo. Die Familien haben das Ende des Schuljahres abgewartet und dann ihre Koffer gepackt und die Häuser abgeschlossen, um über die einzige noch befahrbare Ausfahrtsstraße in den Libanon zu fliehen.

Kirchen verwüstet und geschändet

Ort: 
Syrien

Nach der Eroberung des rund 55 Kilometer nordöstlich von Damaskus gelegenen christlichen Dorfes Maalula durch die staatliche Armee wird aus Bildern und Berichten aus Regierungskreisen und von internationalen Nachrichtenagenturen die Verwüstung der christlichen Kultstätten während der viermonatigen Besatzung durch au

Projektpartner gezielt erschossen

Ort: 
Syrien

Gezielte Tötung in Homs: Projektpartner von „Kirche in Not“ in Syrien erschossen. Pater Frans van der Lugt ist tot.

Islamisten überfallen christliche Kleinstadt

Ort: 
Syrien

In Nordwesten Syriens haben islamistische Rebellen die überwiegend von Christen bewohnte Kleinstadt Kasab überfallen. Das berichtet der dort tätige Christliche Hilfsbund im Orient (Bad Homburg) unter Berufung auf Augenzeugen.

„Die meisten Christen wollen nicht weg“

Ort: 
Syrien

Pater Frans und Pater Ziad berichten aus der belagerten Stadt Homs. „Pater Frans ist noch immer ein Zeichen der Hoffnung für die Menschen in Homs“, sagt Pater Ziad aus Syrien. „Gestern konnte ich ihn am Telefon erreichen.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden