Syrien

Angriff auf christl. Grundschulheim

Ort: 
Syrien

Bei einem Mörserangriff auf eine christliche Grundschulheim Stadtviertel Al- Qassaa in Damaskus starben gestern fünf Kinder. Insgesamt 27 Personen wurden verletzt. Ein weiterer Angriff wurde auf einen Schulbus in Bab Touma einem mehrheitlich von Christen bewohnten Vorort von Damaskus verübt.

Schreckliche Details über die Gräueltaten

Ort: 
Syrien

Schreckliche Details zu den in einer christlichen Stadt in Syrien verübten Gräueltaten kommen ans Tageslicht. 1500 Familien waren dort als Geiseln festgehalten worden, 45 Menschen wurden getötet, darunter zwei Jungen im Teenager-Alter, deren Mutter und drei der vier Großeltern.

Aufständische gehen gegen Christen vor

Ort: 
Syrien

Im syrischen Bürgerkrieg gehen Aufständische teilweise mit brutaler Gewalt gegen Christen vor. Zu den Übergriffen der „Freien Armee“ zählen Plünderungen und Schändungen christlicher Symbole wie Kreuze, Ikonen und Heiligenbilder. Eine syrisch-orthodoxe Kirche in Ras al-Ain wurde gestürmt.

Wiege der Christenheit in Gefahr

Ort: 
Naher Osten

Im Mittleren Osten sieht die Zukunft der Christen düster aus. Im Nahen Osten könnten Christen bald zu einer aussterbenden Art werden. Diese Prognose stellt der US-amerikanische Schriftsteller Noah Beck.

Kirche niedergebrannt

Ort: 
Syrien, Aleppo
Symbolfoto, Foto: Open Doors

In dem von Armeniern bewohnten Bezirk Nor Kyugh in Aleppo wurde vergangenen Montag die St. Georgs-Kirche in Brand gesteckt, wie die armenische Prälatur berichtet. Deren Sprecher Zhirayr Reisian bestätigte, dass der Angriff durch Rebellen erfolgte und die Kirche bis auf die Grundmauern abgebrannt ist.

Zwei Christen ermordet

Ort: 
Damaskus

Zwei Christen wurden gestern in Damaskus verschleppt und ermordet, während am gestrigen Abend ein Sprengsatz in der Nähe der St. Abrahams-Kirche im Stadtviertel Jaramana im Norden von Damaskus explodierte.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden