Verhaftung

Drei Christen verhaftet

Ort: 
Iran
Handschellen

Soeben haben wir die Nachricht von HMK erhalten, dass am 5. März 2014 Amin Khaki, Hossein Barunzadeh, Rahman Bahman und fünf weitere Christen während eines Picknicks von iranischen Geheimdienst-Offizieren mit Waffen bedroht, geschlagen und anschliessend verhaftet wurden.

Der Blasphemie per SMS beschuldigt

Ort: 
Pakistan

Zwei unschuldige Christen, Shafaqat Emmanuel und dessen Frau Shagufta Kausar, die wegen angeblicher “Blasphemie per SMS” verurteilt wurden, sollen weiterhin im Gefängnis in Toba Tek Singh festgehalten werden.

4 Jahre Haft für Pastor

Ort: 
Kasachstan

Christliche Predigten “beeinträchtigen die geistige Gesundheit der Menschen”: mit dieser Begründung verurteilt ein Gericht in Astana den kasachischen christlichen Pastor Bakhytzhan Kashkumayev zu vier Jahren Haft.

Wegen christlicher Schriften verhaftet

Ort: 
Nordkorea

Das kommunistische Regime Nordkoreas hat erneut einen ausländischen Christen verhaften lassen. Der Australier John Short wurde am 16. Februar in seinem Hotel in der Hauptstadt Pjöngjang festgenommen, nachdem er Traktate in einem buddhistischen Tempel hinterlassen hatte.

Bischof geschlagen und verhaftet, Interv.

Ort: 
Indien

Am 11. Dezember 2013 nahm Erzbischof Anil Couto von Delhi an einem großen Protestmarch in Indiens Hauptstadt teil, bei dem die Demonstranten gleiche Rechte für Christen und Muslime der unteren Kaste, die auch Dalits oder „Unberührbare“ genannt werden, forderten.

3 Jahre Haft für Pastor

Ort: 
Iran

Im Iran hat der Revolutionsgerichtshof von Teheran den schwerkranken Pastor Vruir Avanessian zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt.

Priester aus Haft in Hausarrest enlassen

Ort: 
Weißrussland

Der am 31. Mai 2013 verhaftete katholische Priester Vladislav Lazar wurde nach sechs Monaten im Haftzentrum des KGB in Minsk überraschend entlassen. Allerdings nicht in die Freiheit, sondern in den Hausarrest. Auch die Anklage wegen Verrats bleibt aufrecht. Pater Lazar weist alle Anschuldigungen zurück.

Bischöfe festgenommen

Ort: 
Indien

Erzbischof Anil Couto von Delhi wurde heute zusammen mit anderen Bischöfen verschiedener Konfessionen bei einer Kundgebung in Delhi von der Polizei festgenommen. Dies bestätigt der stellvertretende Generalsekretär und Sprecher der Indischen Bischofskonferenz, Pfarrer Joseph Chinnayyan.

Unschuldiger Christ in Haft verstorben

Ort: 
Ägypten

Shaiboub William Arsal war unter islamistischem Druck als Unschuldiger zu jahrelanger Haft verurteilt worden. Ende September 2013 starb er im Krankenhaus. Am 15. August 1998 wurden zwei koptische Christen aus dem Dorf el-Kosheh in der oberägyptischen Provinz Sohag ermordet aufgefunden.

80 Peitschenschläge für Christen

Ort: 
Iran

In der iranischen Stadt Rast verurteilte ein Gericht am vergangenen 20. Oktober vier Mitglieder der protestantischen “Kirche des Iran” zu 80 Peitschenschlägen, weil sie bei einer liturgischen Feier Messwein getrunken hatten.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden