Verurteilung

Haftstrafen für „Proselytismus“

Ort: 
Algerien

Zwei Christen wurden wegen "Proselytismus" (Bemühung um einen Wechsel der Konfession) zu zweijährigen Haftstrafen und hohen Geldstrafen verurteilt. Geahndet werden Vorfälle aus den Jahren 2008 und 2017.

"Die Solidarität gibt mir Kraft und Mut"

Ort: 
Indien

"Ich schätze die überwältigende Solidarität, die viele Menschen auf der ganzen Welt mir während meiner 100tägigen Haft zum Ausdruck gebracht haben, zutiefst. Manchmal hat mir die Nachricht von so viel Solidarität immense Kraft und Mut gegeben.

Vier Christen angeklagt

Ort: 
Algerien

Eine 40-jährige muslimische Frau in Algerien verklagt ihren christlichen Ehemann (50) und beschuldigt ihn, sie zum Christentum bekehren zu wollen. Ebenfalls des gleichen "Verbrechens" angeklagt sind drei Mitglieder einer anderen Familie, allesamt Christen, die versucht hatten, zwischen dem Paar zu vermitteln.

Kirchen droht Schließung

Ort: 
Algerien

Am 14. November ordnete ein Gericht die Schließung der Kirche in Aït Djemaa, 35 km südlich von Tizi Ouzou im Bezirk Ait Bouadou an.  Der Befehl wurde erteilt, weil die Kirche nicht über die erforderliche Erlaubnis des Nationalkomitees für nicht-muslimische kultische Handlungen verfügt.

Asia Bibi darf Land nicht verlassen

Ort: 
Pakistan

Die freigesprochene Christin Asia Bibi darf Pakistan nicht verlassen. Das bestätigte die in dem Land tätige Menschenrechtsanwältin, Aneeqa Anthony (Lahore), gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Der Oberste Gerichtshof in Islamabad hatte das Todesurteil gegen die Katholikin am 31.

Wenn ein Paradies zur Hölle wird

Ort: 
Tansania/Sansibar

Die Insel Sansibar vor der Küste Tansanias gilt als exotisches Urlaubsparadies. Doch islamische Extremisten gewinnen zunehmend Einfluss und üben massiven Druck auf einheimische Christen aus. Dabei sind besonders Pastoren und ihre Familien die Leidtragenden.

2 Christen wegen Mission verurteilt

Ort: 
Iran

Im Iran sind zwei evangelikale Christen wegen „Handlungen gegen die nationale Sicherheit“ und Mission zu einer jeweils achtjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Das teilte die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) mit.

Tausende fordern Hinrichtung von Asia

Ort: 
Pakistan

Mehr als dreitausend Muslime haben mehrere Tage lang auf den Straßen Islamabads, der Hauptstadt Pakistans, demonstriert, um von der Regierung unter anderem die Hinrichtung Asia Bibis zu fordern. Bibi, eine katholische Mutter, wurde unter ho

Christ zum Tode verurteilt

Ort: 
Pakistan

Ein muslimischer Freund hatte ihn angezeigt. In Pakistan ist ein Christ wegen angeblicher Gotteslästerung zum Tode verurteilt worden.

Nadarkhani zu 10 Jahren Haft verurteilt

Ort: 
Iran

Der bekannteste Pastor in der Islamischen Republik Iran, Youcef Nadarkhani, ist wegen „Handlungen gegen die nationale Sicherheit“ zu zehn Jahren Gefängnis und anschließend zwei Jahren Verbannung verurteilt worden.

Seiten

Kirche in Not Logo

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater gegründet. Mehr 600.000 überzeugte Christen.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden