Überfall auf katholische Pfarre

Pakistan

Drei bewaffnete Männer drangen in eine katholische Kirche Bhai Pheru im Verwaltungsdistrikt Kasur (Provinz Punjab) ein und bedrohten Mitarbeiter der Pfarrei sowie anwesende Laiengläubige in Geiselhaft, darunter auch den stellvertretenden Pfarrer Ijaz Bashir. Dies teilen Beobachter aus Kreisen der Ortskirche mit. Zu dem Vorfall kam es am 19. Februar gegen 9 Uhr morgens. Die Täter nahmen insgesamt rund zwei Millionen pakistanische Rupies, Mobiltelefone, Fotoapparate und Computer mit. Die Gemeinde erstattet Anzeige bei der Polizei in Bhai Pheru, die bereits Ermittlungen auf den Weg brachte und nach eigenen Angaben „innerhalb weniger Tage die Täter stellen wird”.

“Bereits in der Vergangenheit war der Gemeindepfarrer Opfer eines Raubüberfalls geworden”, berichtet der Katechet Shahbaz Anjum. Die Einbrecher seien „als normale Gläubige aufgetreten, die ihre Kinder in der Schule der Pfarrei anmelden wollten. Doch plötzlich holten sie ihre Waffen heraus”.  Der belgische Missionar und Gemeindepfarrer Leopold Evans OFM Cap. betreut die Pfarrei seit über 26 Jahren. Er war zum Zeitpunkt des Überfalls jedoch wegen eines Krankenhausaufenthalts nicht anwesend. Nach dem Attentat auf die Twin Towers im Jahr 2001 veranlasste die pakistanische Regierung den Bau von Schutzmauern um kirchliche Anlagen und empfiehlt die Beauftragung von Wachpersonal. 

Zü zur Startseite
  • Gott unser Vater,
    öffne den Verfolgern ihr Herz
    für das Leid, das sie unseren
    Brüdern und Schwestern antun
    und lass sie dich in den Opfern
    ihres Handelns erkennen, damit
    sie umkehren und friedliches
    Miteinander möglich wird.
    Amen.